Bosz beim BVB: Ist Werder erneut der Abschieds-Gegner?

Die besten Online Sportwetten Close-up Gesicht Fussball Trainer Peter Bosz

Wie lange noch hält Borussia Dortmund an Trainer Peter Bosz fest? Sollte der BVB am Samstag (15:30 Uhr) daheim gegen Werder Bremen nicht gewinnen, könnten die Tage des Holländers im Ruhrgebiet endgültig gezählt sein. Kurios: Schon die Bosz-Vorgänger Jürgen Klopp und Thomas Tuchel absolvierten ihre letzten Bundesliga -Spiele als BVB-Trainer gegen Bremen.

Der Druck auf Peter Bosz ist am 15. Spieltag besonders groß. Nur ein Sieg gegen Werder Bremen würde dem 54-Jährigen etwas Luft verschaffen. Seit sieben Bundesligaspielen wartet der BVB auf ein Erfolgserlebnis. Letztmals durchlief die Borussia in der Saison 2014/15 so eine Negativserie. Damals stand Jürgen Klopp noch an der Seitenlinie der Westfalen – und verließ am Ende der Spielzeit den Verein.

Klopp-Bilanz noch schlechter

Das gleiche Schicksal droht nun auch Bosz. Der kleine, aber feine Unterschied: Klopp ging am Saisonende aus freien Stücken, den Holländer erwartet der Rauswurf noch vor der Winterpause. Klopp blieb in der Hinrunde 2014/15 von Spieltag 4 bis 10 sieben BL-Spiele lang sieglos und holte in diesem Zeitraum nur einen einzigen Punkt. Bosz hat seit Ende September lediglich drei Zähler aus den vergangenen sieben Partien eingefahren.

Klopp und Tuchel mit Abschied gegen Werder

Damals absolvierte Klopp sein letztens Bundesligaspiel als BVB-Trainer gegen Werder Bremen. Dortmund siegte mit 3:2 und zog noch in die Europa League ein. Kurioserweise saß auch Thomas Tuchel zum letzten Mal gegen Werder in der Bundesliga auf der Trainerbank der Schwarz-Gelben. Am 34. Spieltag der Vorsaison gewann Dortmund daheim mit 4:3 gegen die Grün-Weißen. Der BVB schaffte damit den Sprung in die Champions League und Tuchel verließ nach zwei Jahren den Klub.

BVB trotz Negativserie der Favorit

Verliert die Borussia am Samstag gegen die Norddeutschen, ist mit großer Wahrscheinlichkeit der SVW auch für Bosz der letzte Liga-Gegner in seiner BVB-Amtszeit. Die Statistik macht ihm allerdings Hoffnung. Bremen gehört zu den Lieblingsgegnern der Dortmunder. Von den letzten zwölf Duellen gewann Werder nur eines, die Borussia dagegen elf. Die Buchmacher sehen den BVB daher auch mit einer Quote von 1,45 als Favorit an. An diesem Bundesliga-Spieltag geht kein anderer Klub mit einer niedrigeren Quote favorisierter in eine Partie. Aber wie heißt es so schön im Fußball: Grau ist aller Theorie, entscheidend ist auf dem Platz.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen