Hannover 96: Breitenreiters Punkteschnitt nicht bundesligareif

Die besten Online Sportwetten Close-up Gesicht Schulter Fussball Trainer Andre Breitenreiter

Elf Punkte aus 18 Spielen, Platz 17 und seit Anfang November ohne Bundesliga-Sieg – bei Hannover 96 brennt der Baum. Im Fokus der Kritik: Trainer Andre Breitenreiter. Nach nicht einmal zwei Jahren steht der 45-Jährige vor dem Aus in der niedersächsischen Hauptstadt.

Kevin Akpoguma, Nicolai Müller und Jonathas kamen in der Winterpause und galten als Hoffnungsträger für eine bessere Rückrunde bei Hannover 96. Doch schon nach Spiel 1 im Jahr 2019 herrscht in Hannover Untergangsstimmung. Die Nicht-Leistung der 96er im Heimspiel gegen Werder Bremen (0:1) lässt nun auch die letzten Optimisten verstummen. Der einzige Ausweg scheint derzeit ein Trainerwechsel.

Breitenreiter mit 1,18 Punkten pro Spiel

Somit muss Andre Breitenreiter wieder einmal um seinen Job fürchten. Denn nach der Entlassung beim FC Schalke 04 wäre das Aus bei Hannover 96 bereits sein zweites in der Bundesliga innerhalb von nicht einmal drei Jahren. Dabei machte der ehemaliger Angreifer von Hamburg, Hannover und Wolfsburg keine glückliche Figur. Sowohl auf Schalke als auch in Hannover gelang es ihm nicht, der Mannschaft seine Handschrift aufzudrücken. In 120 Bundesliga-Spielen als Trainer (Paderborn, Schalke und Hannover) kommt „Breite“ gerade einmal auf einen Punkteschnitt von 1,11 pro Partie. Bei den 96ern liegt seine Bilanz noch etwas darüber (1,18). Dieser Schnitt reicht jedoch auch nicht, um am Ende der Saison mit den Roten über dem Strich zu stehen. Hannover droht der Abstieg! Die Quote, dass die Roten in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga spielen, steht aktuell bei 1.50.

Slomka und Gisdol werden gehandelt

Wie im Fußballgeschäft sonst auch üblich werden schon vor Breitenreiters Entlassung einige seiner Kollegen für den Job bei Hannover 96 gehandelt. Ganz vorne mit dabei: Ex-96-Coach Mirko Slomka und Markus Gisdol. Rein finanziell muss sich Andre Breitenreiter allerdings keine Sorgen machen. Schließlich verlängerte der Verein seinen Vertrag noch vor wenigen Monaten bis 2021. Bei dieser Laufzeit dürfte für den Noch-Trainer eine nette siebenstellige Abfindung herausspringen.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen