Bundesliga: In Sachen Zuschauerzahlen eine Zweiklassengesellschaft

Entspannter Ausflug nach London und kribbeliges Entscheidungsspiel gegen Benfica – die deutschen Vertreter FC Bayern München und Borussia Dortmund gehen in dieser Woche mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen in die Achtelfinal-Rückspiele beim FC Arsenal bzw. gegen Benfica Lissabon.

FC Arsenal – FC Bayern München

Viel mehr als ein Betriebsausflug in die englische Hauptstadt ist das CL-Achtelfinal-Rückspiel des FC Bayern beim FC Arsenal nicht. Das erste Aufeinandertreffen gewannen die Münchner mühelos mit 5:1 und haben damit perfekte Bedingungen für das zweite Duell am Dienstag (20.45 Uhr) geschaffen. Generell war das Hinspiel gegen die Gunners eine Art Brustlöser. Nach dem Sieg folgten Galavorstellungen gegen den HSV (8:0), den FC Schalke 04 (3:0 im DFB-Pokal-Viertelfinale) und beim 1. FC Köln (3:0). Abgesehen von der Partie bei Hertha BSC (1:1) brachte der deutsche Rekordmeister in den vergangenen Wochen konstant gute Leistungen und erzielte dabei massig Tore (20 in den letzten fünf Spielen).

Quote 3,35, wenn der FC Bayern drei oder mehr Tore schießt.

Bei den Gunners läuft es dagegen nicht rund. Vier Niederlagen in den jüngsten sechs Partien sind für eine Spitzenmannschaft, die der FC Arsenal sein will, schlichtweg zu viel. So können keine Titel gewonnen werden. Dabei wackelte vor allem die Abwehr der Londoner bedenklich. Drei Gegentore gegen Watford, fünf gegen den FC Bayern und auch am Wochenende beim FC Liverpool musste Arsenal drei Treffer schlucken – ein erneutes Schützenfest der Bayern ist nicht ausgeschlossen.

Quote 7,75, wenn der FC Bayern mit mindestens drei Tore Unterschied gewinnt.

Borussia Dortmund – Benfica Lissabon

Eigentlich dürfte vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League beim BVB nur gute Stimmung herrschen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel lieferte zuletzt eine überzeugende Vorstellung nach der nächsten ab und kam so zu deutlichen Siegen gegen Wolfsburg (3:0), Freiburg (3:0) und Leverkusen (6:2). Wäre da nicht die Verletzung von Marco Reus. Der BVB-Star musste gegen Leverkusen bereits vor der Halbzeit ausgewechselt werden. Die Diagnose: Muskelfaserriss. Pause bis Anfang April. Das lässt die Chancen auf ein Weiterkommen gegen Benfica sinken, immerhin kann Reus in dieser Saison sechs Scorerpunkte in drei CL-Spielen vorweisen. Benfica geht zudem mit dem Rückenwind von sieben Siegen in Serie – fünf davon zu Null – in die Partie.

Quote 2,25, wenn der BVB trotzdem mindestens drei Tore erzielt.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen