BVB: Durch Eigenverschulden ist die CL in Gefahr

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussballspieler auf dem Spielfeld Pose Gebet

Borussia Dortmund ist hinter Bayer München die beste deutsche Mannschaft. Das beweisen die Erfolge, das internationale Standing, die Anzahl der Fans und wirtschaftliche Faktoren. Die Bundesliga-Tabelle untermauert diesen Anspruch aktuell nicht. Der BVB rangiert lediglich auf Platz 4 und muss sich ernsthafte Sorgen um die Qualifikation zur Champions League machen. Der Grund dafür ist simpel: Die Borussia lässt viele Punkte gegen kleine Gegner liegen.

Während Branchen-Primus Bayern München die Tabelle souverän anführt, kämpft Borussia Dortmund um die direkte Qualifikation zur Champions League. Dabei hat der BVB in RB Leipzig und der TSG Hoffenheim zwei hartnäckige Gegner, die vor der Saison wohl niemand so recht auf dem Zettel hatte. Auf RBL beträgt der Rückstand der Borussen bereits fünf Punkte, auf die TSG einen Zähler.

Bei einer Niederlage der Dortmunder im Topspiel beim FC Bayern und zeitgleicher Siege der Konkurrenz kann dieser noch anwachsen. Der Druck für die Mannschaft würde zunehmen, denn die direkte Qualifikation zur Königklasse ist für den Verein eigentlich ein Muss – das wurde von den Verantwortlichen vor der Saison auch klar kommuniziert.

Punktverluste gegen Abstiegskandidaten

Der FC Bayern hat nach 27. Spieltagen 15 Punkte mehr auf dem Konto als der BVB. Wie kommt dieser große Abstand zustande? Ganz einfach: Dortmund hat gegen die derzeit letzten vier Klubs der Tabelle satte neun (!) Punkte verspielt. Gegen Schlusslicht Darmstadt gab es im Rückspiel eine peinliche 1:2-Pleite, gegen Mainz nur ein 1:1, gegen Ingolstadt und Augsburg in den Hinspielen ebenfalls jeweils nur ein Remis (3:3 und 1:1).

Eine Sache von Motivation und Einstellung

Ist Dortmund nur gegen die großen Teams der Liga motiviert? Bei einem Blick auf die Ergebnisse kann dieser Eindruck entstehen. Gegen die aktuellen Top 5 der Tabelle verlor die Borussia von bislang fünf Duellen nur das Hinspiel gegen Leipzig durch ein Last-Minute-Gegentor. Eine Spitzenmannschaft zeichnet es allerdings aus, auch gegen die vermeintlich schwachen Gegner konstant Siege einzufahren. Die Bayern schaffen das seit Jahren, weshalb sie am Ende auch fast immer mit einem klaren Vorsprung den Meistertitel gewinnen.

Nach der Bayern-Partie trifft der BVB in den restlichen Saisonspielen mit Hoffenheim und Köln nur noch auf zwei Teams aus den Top 5. Die restlichen Gegner sind Frankfurt, Gladbach, Augsburg und Bremen. Das Problem im Kampf um die Champions League: In der Hinserie holte Dortmund aus diesen sechs Spielen lediglich sieben Punkte. Das würde für die direkte Qualifikation definitiv nicht reichen.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen