BVB-Leihspieler empfehlen sich

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussballspiel zwei Spieler im Duell auf dem Spielfeld

Borussia Dortmund hat in der Winterpause seinen Kader verdünnt und vier Spieler verliehen. Das Quartett macht seine Sache bisher sehr gut und empfiehlt sich für ihren Stammverein.

Mit einem Kader von 30 Spielern startete Borussia Dortmund im Sommer in die Saison. Selbstverständlich, dass einige auf der Strecke blieben. Wie zum Beispiel Jeremy Toljan, Sebastian Rode, Shinji Kagawa und Alexander Isak. Um Spielpraxis zu sammeln, wechselten die Vier im Winter das Trikot.

Schottische Premiership statt Bundesliga-Tribüne

Im August 2017 ist Jeremy Toljan mit vielen Vorschusslorbeeren von Hoffenheim nach Dortmund gewechselt. Allerdings erfüllte der damalige U21-Nationalspieler nie die Erwartungen. Unter Trainer Lucien Favre hat der 24-Jährige keine Perspektive und schnürt seit dem Winter die Fußballschuhe für Celtic Glasgow. Sieben Spiele bestritt Toljan schon für den 49-maligen schottischen Meister und hat sich als Rechtsverteidiger in der ersten Elf festgespielt.

Zurück zur alten Liebe

Als absoluter Leistungsträger verließ Sebastian Rode einst Eintracht Frankfurt, um beim FC Bayern groß durchzustarten. Das gelang dem Mittelfeldmotor nur bedingt, sodass der 28-Jährige nach zwei Jahren den Rekordmeister den Rücken kehrte und bei Borussia Dortmund anheuerte. In Westfalen warfen ihn immer wieder Verletzungen zurück. Angekommen ist der Blondschopf in Dortmund nie. Im Winter schloss sich der Kreis und Rode ist wieder bei der Eintracht. Seitdem ist der Südhesse nicht mehr aus dem defensiven Mittelfeld des Europa League-Viertelfinalisten wegzudenken. Unter Trainer Adi Hütter hat sich Rode zur absoluten Stammkraft etabliert und von den bisher 13 Pflichtspielen nur eines verpasst.

Japaner am Bosporus

Shinji Kagawa ist in Dortmund ein absoluter Publikumsliebling. Umso mehr sorgte seine Ausbootung für Kopfschütteln unter den BVB-Fans. Im Winter zog es den quirligen Japaner in die türkische Liga. Für Besiktas Istanbul traf Kagawa bei seinem Debüt gleich doppelt und schoss sein Team gegen Gegner Antalyaspor nur neun Minuten nach seiner Einwechslung zum Sieg. Am vorletzten Spieltag avancierte der Japaner ein weiteres Mal zum Matchwinner, als er in der 93. Minute zum 3:2-Siegtreffer gegen Konyaspor einnetzte.

Isak dreht auf

Als neuer Ibrahimovic kam der schwedische U-Nationalspieler Alexander Isak nach Dortmund. Mit 17 Jahren spielte der hochgewachsene Angreifer anfangs für die U19. Nach einer Saison wurde Isak dann zu den Profis beordert. Aufgrund körperlicher Defizite absolvierte der Schwede einige Spiele für die U23 in der Regionalliga. Im Winter ging es für den jetzt 19-Jährigen in die niederländische Ehrendivision. Im Dress von Willem II Tilburg verbuchte Isak sechs Treffer aus den vergangenen sechs Spielen. Vergangenen Spieltag erzielte der 19-Jährige den entscheidenden Treffer zum 3:2 gegen Feyenoord Rotterdam, als er gleich vier Spieler des Tabellendritten aussteigen ließ.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen