BVB: Die effektivste Bank Europas!

Die besten Online Sportwetten Close-up jubelnde Fussballpieler auf dem Spielfeld

Und dann war es nur noch einer… Einzig Borussia Dortmund steht nach dem sechsten Bundesliga-Spieltag ohne Niederlage da. Die schwarz-gelbe Erfolgsserie (vier Siege, zwei Remis) hat mehrere Gesichter: Ein fitter Kapitän Marco Reus, die von Trainer Favre eingeimpfte Comeback-Mentalität – und nicht zuletzt die effektivste Bank der europäischen Top-Ligen!

Wohl dem, der mit Paco Alcácer einen Joker aus dem Ärmel schütteln kann, der kaum Anlaufzeit brauchen, um ins Spiel zu finden. 50 Minuten und insgesamt 4 Torschüsse benötigte der Last-Minute-Zugang, zunächst für ein Jahr vom FC Barcelona ausgeliehen, für seine ersten drei Treffer im BVB-Trikot. Ob er dank seiner Effektivität Robert Lewandowski im Kampf um die Torjäger-Krone (Quote 18,00) gefährlich wird? Vergleiche mit seinen treffsicheren Vorgängern (Lewandowski, Aubameyang, Michy Batshuayi braucht der Spanier definitiv nicht zu scheuen.

Wo Sancho selbst Neymar und Co. überflügelt

Alles Taco dank Paco? Dass die Favre-Elf beim 4:2-Auswärtsserfolg in Leverkusen erstmals seit 1982 einen Zwei Tore-Rückstand zur Pause umbiegen konnte, geht mindestens zu gleichen Teilen auf das Konto von Joker Nummer zwei. Mit Jadon Sancho auf dem Platz scheint die Borussia-Offensive stets in der Lage, noch mal ein bis zwei Gänge hochzuschalten. 6 Tor-Beteiligungen (Bundesliga-Bestwert der Saison 2018/19) verteilen sich auf einen Treffer und fünf Assists – ganz ohne Startelf-Einsatz! Der wohl beeindruckendste Zahl, die derzeit in Verbindung mit dem Tabellenführer die Schlagzeilen füllt, lautet 24.

Favres Formel: 11 aus 19 geteilt durch 29

Exakt so viele Minuten benötigt Sancho im Schnitt für eine Tor-Beteiligung. Weder Barca-Superstar Lionel Messi noch Neymar als teuerster Fußballer der Welt können durch eine derart brutale Effektivität dienen. Kritische Stimmen häufen sich nach der Leistungsexplosion des quirligen Engländers jedoch auf der Insel. Für schlappe 8 Millionen Euro hatte Manchester City den 18-Jährigen im Vorjahr an den BVB ziehen gelassen. Nicht wenige befürchteten, er könne im Dortmunder Riesenkader mit insgesamt 29 Profis untergehen. Unter „Monsieur“ Favre hat sich Schwarz-Gelb quasi an die Tabellenspitze gejokert. An den 19 Saisontreffern war elfmal ein Einwechselspieler direkt beteiligt.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen