Transfer: Marvin Compper wagt seltenen Schritt

Marvin Compper verlässt Bundesligist RB Leipzig und schließt sich ab Januar 2018 Celtic Glasgow an. Für den Abwehrspieler ist es bereits das zweite Auslandsabenteuer. In der Geschichte des schottischen Spitzenklubs ist der 32-Jährige erst der dritte deutsche Spieler, der das grün-weiße Trikot tragen wird.

In der Rückrunde wird Marvin Compper nicht mehr für RB Leipzig auflaufen. Nach dreieinhalb Jahren und 79 Einsätzen einigte sich der Innenverteidiger mit den Sachsen auf eine vorzeitige Vertragsauflösung. Ursprünglich lief sein Arbeitspapier bei den Roten Bullen noch bis Sommer 2019. Stattdessen schließt sich Compper Celtic Glasgow an.

Celtic mit guten Erfahrungen aus Deutschland

Beim schottischen Serienmeister unterschrieb der 32-Jährige einen Kontrakt bis 2020. Nach Andreas Hinkel (2008-2011) und zuvor Andreas Thom (1995-1998) wird Compper erst der dritte Deutsche, der für Celtic spielen wird. Seine beiden Vorgänger entwickelten sich bei den Schotten zu Leistungsträgern und fuhren Erfolge ein. Thom absolvierte für die „Bhoys“ 71 Spiele (14 Tore) und wurde in seiner ersten Saison von den Celtic-Anhängern zum Spieler der Saison gewählt. Hinkel kam für Glasgow 95 Mal zum Einsatz (ein Tor). Mit dem Klub gewann er je einmal die Meisterschaft und den Ligapokal.

In Leipzig nur noch Ersatz

Das vorrangige Ziel von Compper ist das Erkämpfen eines Stammplatzes. In Leipzig kam er in der vergangenen Hinrunde nur noch selten zum Zug. War er in den Spielzeiten zuvor noch ein Leistungsträger und mit seiner Erfahrung im Defensivverbund des Teams unersetzbar, wurde der gebürtige Tübinger in den letzten sechs Monaten in der Bundesliga lediglich zweimal und in der Champions League einmal eingewechselt. In den Planungen von RB-Trainer Ralph Hasenhüttl spielte der Routinier keine Rolle mehr. Dayot Upamecano und Ibrahima Kanoté liefen ihm neben dem gesetzten Kapitän Willi Orban den Rang ab.

Karriereende in Glasgow?

Für Compper ist Celtic der vierte Verein in seiner Profi-Laufbahn. Compper wurde in der Jugend des VfB Stuttgart ausgebildet und wechselte 2003 in die U19 von Borussia Mönchengladbach. Bei den Fohlen debütierte er im Profibereich, anschließend zog es ihn zur TSG Hoffenheim (2008-2013). Im Januar 2013 wagte er erstmals den Sprung ins Ausland und schloss sich dem AC Florenz an. Für die Italiener kam er in anderthalb Jahren auf 26 Einsätze, ehe er zum damaligen Zweitligisten RB Leipzig wechselte. Sehr wahrscheinlich, dass Celtic Glasgow der letzte Klub in seiner Karriere sein wird. Bei Vertragsende in Schottland ist Compper 34 Jahre alt und könnte dann seine Laufbahn beenden.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen