Die deutschen Legionäre laufen heiß

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussballspiel Fussballspieler und Schiedsrichter in Aktion auf dem Spielfeld

Es läuft für die deutschen Spieler im Ausland. Egal ob Julian Draxler in Frankreich, Leroy Sané und Bastian Schweinsteiger in England oder Lukas Podolski in der Türkei – jeder konnte in den vergangenen Tagen Erfolgserlebnisse feiern. Auch bei Huddersfield Town sorgen deutsche Legionäre für Furore.

Deutsche Fußballer sind gefragt wie lange nicht mehr. Allein im europäischen Ausland verdienen 489 deutsche Spieler ihr Geld. In den vergangenen Tagen und Wochen sorgten vor allem die großen Namen für Aufsehen.

In Paris zurück zu alter Stärker

Wer hätte gedacht, dass Julian Draxler auf Anhieb bei Paris St. Germain einschlägt? Nach seinen dürftigen Leistungen im Wolfsburg-Trikot blüht er bei den Franzosen bereits nach kurzer Zeit auf. Seine starke Bilanz: Vier Tore und ein Assist in fünf Spielen. Im Schnitt ist der 23-Jährige alle 68 Minuten an einem Tor beteiligt. Am Mittwochabend schoss er PSG beim 4:0-Sieg über Stade Rennes mit zwei Treffern quasi im Alleingang ins Achtelfinale des Coupe de France.

Endlich angekommen in Manchester

Die ersten Monate verliefen für Leroy Sané nicht nach Wunsch. Seit seinem Wechsel von Schalke zu Manchester City kam der Youngster bis Jahresende 2016 in fünf Monaten nur zu 13 von 29 möglichen Einsätzen. Aber im neuen Jahr läuft es rund für den 21-Jährigen. In den vergangenen drei Spielen stand er in der Startelf der Citizens und war an drei Toren (zwei Tore und ein Assist) direkt beteiligt. Seinen Stammplatz dürfte er zunächst einmal sicher haben.

Totgesagte leben länger

Auch Bastian Schweinsteiger hatte nach langer Zeit mal wieder Grund zur Freude. Im Pokalspiel gegen Wigan Athletic (4:0) durfte der langjährige Nationalspieler erstmals seit 386 Tagen wieder von Beginn an für Manchester United spielen. Der 32-Jährige überzeugte mit einem Tor und einem Assist. Es war sein erster Treffer seit 429 Tagen. Der alte Mann kann es noch.

Alter schütze vor Toren nicht

Viel wurde in den vergangenen Tagen über Lukas Podolski spekuliert. Wechselt er nach Japan oder bleibt er Galatasaray treu? Nach seiner Fünf-Tore-Gala im Pokalspiel gegen Erzincanspor schoben die Gala-Bosse dem Transfer einen Riegel vor. Die starke Pokal-Bilanz des mittlerweile 31-Jährigen in dieser Saison: Zehn Tore in vier Partien. Auch beim Liga-Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen Akhisarspor (6:0) zeigte Poldi Leistung und leistete die Vorarbeit zum 2:0.

Abwehrspieler mit Killerinstinkt

Huddersfield Town ist in der englischen Championship eine Art deutsche Filiale. Mit Trainer David Wagner, Christopher Schindler, Chris Löwe, Collin Quaner, Elias Kachunga und Michael Hefele beschäftigt der Klub sechs Deutsche. Besonders Letzterer sorgte am vergangenen Wochenende für Aufsehen. Eigentlich ist Hefele Innenverteidiger, aber im FA-Cup-Spiel gegen AFC Rochdale (4:0) markierte er zwei Treffer. Toreschießen statt Toreverhindern. Den Fans hat es gefallen.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen