Deutschland – Spanien: Der Weltmeister erwartet seinen Vorgänger

Deutschland gegen Spanien – mehr geht im aktuellen Weltfußball eigentlich nicht. Denn der amtierende Weltmeister und Confed-Cup-Sieger empfängt am Freitagabend (20:45 Uhr) in Düsseldorf den Weltmeister von 2010 und Europameister von 2008 und 2012.

Die Vorzeichen stehen also gut für ein packendes Duell, auch wenn es sich dabei „nur“ um ein Freundschaftsspiel handelt. Doch für die Spieler geht es um viel mehr, denn da die Partie gegen Spanien das vorletzte Spiel vor der endgültigen Nominierung des WM-Kaders ist, will sich jeder Spieler von seiner besten Seite präsentieren. Schließlich ist Bundestrainer Joachim Löw in der komfortablen Situation, aus einem sehr großen Reservoir sehr guter Spieler schöpfen zu können. Das gleiche gilt auch für seinen Kollegen auf der spanischen Seite, Julen Lopetegui, der seit 2016 im Amt ist.

1:0 als Standardergebnis

Die letzte Partie der beiden gegeneinander war ebenso ein Freundschaftsspiel, das Deutschland im November 2014 in Vigo mit 1:0 für sich entscheiden konnte. Die beiden Spiele davor gewannen hingegen die Iberer, die ungleich bedeutender waren: Das EM-Finale 2008 und das WM-Halbfinale 2010. Auch diese beiden Spiele endeten jeweils 1:0 und liegen damit voll im Trend.

Wenig Tore im direkten Vergleich

Denn in den bislang 22 direkten Duellen der beiden Schwergewichte des internationalen Fußballs erzielte erst zweimal ein Team mehr als zwei Tore: 2000 gewann Deutschland im ersten Spiel unter Teamchef Rudi Völler 4:1 und drei Jahre später Spanien mit 3:1. In den anderen 20 Partien fielen insgesamt nur 42 Tore, also 2,1 pro Partie. Hier könnte die Wette auf ein Ergebnis mit weniger als 2,5 Toren und der Quote von 1,80 attraktiv sein.

Schwach in Freundschaftsspielen

Eine andere Statistik verwundert auf den ersten Blick, denn sie ist so gar nicht weltmeisterlich. Seit dem WM-Triumph 2014 absolvierte das Team von Joachim Löw 15 Freundschaftsspiele. Doch die Bilanz ist gerade mal ausgeglichen: Fünf Siege, fünf Unentschieden und fünf Niederlagen lautet die Quote, die nur einen Schluss zulässt: Freundschaftsspiele kann diese Mannschaft nicht. Oder will sie nicht können. So gesehen lohnt ein Blick auf die doppelte Chance des Gasts: Verliert Spanien nicht in Düsseldorf, wartet Quote 1,45.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen