Dynamo Dresden: Wunschkandidat Maik Walpurgis soll es richten

Jetzt ist es fix! Maik Walpurgis wird neuer Cheftrainer beim Zweitligisten SG Dynamo Dresden. Der 44-jährige Fußball-Lehrer, der zuletzt bis August 2017 den FC Ingolstadt betreut hatte, beerbt bei den Sachsen Uwe Neuhaus. Die SG Dynamo hatte sich nach nur drei Punkten aus drei Spielen sowie dem Aus im DFB-Pokal (2:3 beim West-Regionalligisten SV Rödinghausen) von Neuhaus getrennt. Der 58-jährige Ex-Profi war über drei Jahre im Amt und führte Dresden 2016 zum Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Mit Walpurgis verpflichtete Dresden den absoluten „Wunschkandidaten“. „Maik war der Erste, der in Dresden war. Das war das erste Gespräch, das wir geführt haben. Da gab es in vielen Punkten große Übereinstimmung“, sagt Ralf Minge, Geschäftsführer Sport: „Maik war unser Wunschkandidat und wir sind glücklich, dass wir ihn zu uns lotsen konnten.“ Walpurgis erhält einen für die 1. und 2. Liga gültigen Vertrag bis 2020 und bringt die beiden Co-Trainer Ovid Hajou und Massimiliano Porcello mit. Der bisherige „Co“ Matthias Lust gehört weiterhin zum Trainerteam.

Mit „aktivem“ Fußball zum Erfolg

Maik Walpurgis ist nicht dafür bekannt, dass er langweiligen Ergebnisfußball spielen lässt. Der aus Herford (Nordrhein-Westfalen) stammende Coach, der auch schon die Mannschaften des VfL Osnabrück und der Sportfreunde Lotte unter seinen Fittichen hatte, bezeichnet seinen Fußball als „aktiv“: „Wir wollen Akzente setzen mit der Art und Weise, wie wir Fußball spielen. Ich möchte hohen, aktiven Pressingfußball sehen, mit dem wir dem Gegner unser Spiel aufzwingen.“

Erst Regensburg, dann HSV

Die in Dresden erhoffte Verbesserung im spielerischen Bereich könnte mit Walpurgis also durchaus gelingen. Bleibt abzuwarten, ob sich auch direkt der Erfolg einstellt. Sein Debüt gibt der neue Dresden-Trainer am Freitg (ab 18.30 Uhr) in der Partie beim zuhause noch unbesiegten SSV Jahn Regensburg (ein Sieg, ein Remis). Gewinnt Dresden mit Walpurgis in Regensburg? Quote 2,95.

Weiter geht es dann schon am Dienstag, 18. September, mit dem Nachholspiel gegen den Hamburger SV. Einen attraktiveren Gegner für seine Heimpremiere hätte es für Walpurgis nicht geben können.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen