Es gibt mehr als nur den Titel zu gewinnen!

Die besten Online Sportwetten Close-up drei Fussballspieler auf dem Spielfeld high five

Am Mittwoch steigt in Stockholm das Europa League-Finale zwischen Manchester United und Ajax Amsterdam. Ab 20.45 Uhr kämpfen die beiden Teams dann nicht nur um den Titel, sondern auch das „Goldene Ticket“, das zum Eintritt in die Schokoladenfabrik Champions League berechtigt. Kann Ajax die 15-jährige Durststrecke der Niederländer im Europapokal beenden?

Seit acht Jahren gibt es die Europa League nun bereits. Die bisherigen Herrscher des kleinen Bruders der Champions League sind klar. Fünf der bisherigen sieben Titel gingen nach Spanien (3x FC Sevilla, 2x Atletico Madrid). Nur der FC Porto (2011) und der FC Chelsea (2013) konnten die Dominanz der Iberer stören. In diesem Jahr wird es definitiv einen neuen Titelträger in der Europa League geben. Weder Man Utd. noch Ajax konnten den Pokal unter dem neuen Namen gewinnen. Während United noch nicht einmal den UEFA Cup gewinnen konnte, schafften die Niederländer das in der Saison 1991/92.

Meinungsänderung bei Mourinho

Der ganz große Druck liegt bei Manchester United. Die Engländer gehen als großer Favorit in das Finale, denn der Marktwert der Red Devils (469 Millionen Euro) liegt deutlich über dem der Niederländer (104 Millionen Euro). Dabei hatte United-Trainer Jose Mourinho vor einigen Jahre noch gegenüber der EL deutlich sein Missfallen geäußert. „Ich will die Europa League nicht gewinnen. Es wäre eine große Enttäuschung für mich. Ich will auf keinen Fall, dass meine Spieler meinen, die Europa League sei ihr Wettbewerb“, sagte „The Special One“ als er 2013 bei Chelsea anheuerte und sein Vorgänger Rafa Benitez gerade den Titel mit den Blues gewonnen hatte. Inzwischen hört sich das ganz anders an. „Endspiele machen immer Spaß und die Europa League ist ein großer, wunderschöner Wettbewerb.

Während die ersten vier Monate im Jahr 2017 aus United-Sicht sehr ordentlich verliefen, gerieten die Engländer zuletzt ein wenig ins Wanken. Aus den letzten fünf Pflichtspielen gab es nur einen Sieg. Zudem waren die United-Spiele in den vergangenen Wochen keine Torfestivals. In elf der jüngsten zwölf Partien fielen maximal zwei Treffer. Für einen Manchester-Erfolg nach 90 Minuten vergeben unsere Buchmacher derzeit die Quote 1,80, ein Sieg der Amsterdamer bringt dagegen Quote 4,55!

Ajax mit mehr Vorbereitungszeit

United war am vergangenen Wochenende noch in der Premier League aktiv, Ajax dagegen konnte sich bereits eine Woche länger auf das EL-Finale vorbereiten. Die Meisterschaft in den Niederlanden endete am 14. Mai. Ajax landete nach 34 Spieltagen knapp einen Punkt hinter Meister Feyenoord. Daher will die Truppe von Trainer Peter Bosz den silbernen Pokal für die Europa League umso mehr. Die Auswärtsbilanz im Jahr 2017 ist durchschnittlich. Von 14 Partien gewann Amsterdam sieben, außerdem gab es vier Niederlagen und drei Remis. Gegen Manchester United muss also eine Top-Leistung her, damit es mit dem Titel klappt.

Bislang duellierten sich Manchester United und Ajax Amsterdam viermal. Alle vier Partien fanden im UEFA Cup bzw. der Europa League statt. Beide Mannschaften konnten je einen Heim- und einen Auswärtssieg einfahren, ein Remis gab es bislang noch nie!

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen