Europa League: Frankfurts Traumlos gegen Inter Mailand

Im Achtelfinale der Europa League trifft der einzige Bundesligist Eintracht Frankfurt auf Inter Mailand. Das ergab die Auslosung am Freitagmittag im schweizerischen Nyon. Die Italiener dürfen sich auf einen heißen Tanz einstellen.

Eintracht Frankfurt steht nach 22 Jahren wieder im Achtelfinale eines europäischen Wettbewerbs. Gegen Inter Mailand sind die Hessen keinesfalls chancenlos. Das Hinspiel steigt am 7. März in der Commerzbank Arena. Eine Woche später geht es ins altehrwürdige San Siro. Auch wenn beide Mannschaften eine lange Europapokal-Tradition haben, treffen sie das erste Mal international aufeinander.

Frankfurt zuhause eine Macht

Inter Mailand wird mit einer gehörigen Portion Respekt nach Frankfurt reisen. Nicht nur, dass der amtierende DFB-Pokal-Sieger noch kein Europa League-Spiel in dieser Saison verloren hat. Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter ist zudem in der heimischen Arena eine Macht. Vier Spiele, vier Siege und dazu 14 (!) geschossene Tore sind eine beeindruckende Bilanz.

Die Nerazzurri sind durch Platz 3 in der Champions League-Gruppenphase eine Etage tiefer gerutscht und haben in der Zwischenrunde Rapid Wien souverän ausgeschaltet (1:0/4:0). Vier Auswärtsspiele haben die Italiener in dieser Europapokal-Saison bestritten und davon jeweils zwei gewonnen und zwei verloren. Deshalb sehen die Buchmacher beide Mannschaften eng beieinander. 

Kopf an Kopf Rennen

Für den Sieg der Frankfurter geben die Bookies die Quote 2.80 aus, auf einen Erfolg der Blau-Schwarzen 2.50. In der Frage wer sich letztendlich für das Viertelfinale qualifiziert, sind die Zahlen schon eindeutiger. Während die Eintracht mit der Quote 3.00 vorlieb nehmen muss, wird Inter Mailand mit der Quote 1.34 versehen. Alles in allem wird es ein enges Rennen um den Einzug in die nächste Runde.

Gute Bilanz gegen Italiener

Eintracht Frankfurt traf international bereits sieben Mal auf italienische Teams. Davon gewannen die Hessen vier Spiele, bei einem Unentschieden und zwei Niederlagen. Zuletzt maßen sich die Kicker aus der Bankenmetropole 1995 mit einer Mannschaft vom Stiefel. Im Viertelfinale des UEFA-Cups hieß der Gegner Juventus Turin. Nach einem 1:1 im Frankfurter Waldstadion endete die letzte Eintracht-Europapokalreise nach Italien mit 1:3.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen