Bundesliga: Ex-Stars drehen im Ausland auf

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussballspieler auf dem Spielfeld im Spiel rennt

Überall auf der Welt gibt es Fußballspieler, die sich in einem Land nicht sportlich nicht durchsetzen können. Dies hat oft verschiedenste Gründe: Kulturelle Unterschiede erschweren vielen Spielern die Eingewöhnung, das Spielsystem passt nicht zum Kicker oder der Trainer setzt einfach nicht auf jemanden. Auch in der Bundesliga gab es solche Fälle immer wieder. Aktuell starten einige Ex-Stars aus der deutschen Eliteliga in anderen Ländern durch.

Mit dem Namen Pukki verbinden die meisten Menschen die Kinderfahrräder der gleichnamigen, allerdings anders geschriebenen Marke Puky. Andererseits wird Teemu Pukki vor allem Schalke-Fans ein Begriff sein. Der Finne lief von 2011 bis 2013 für die Königsblauen auf und kickt mittlerweile für Brondby IF. Mit 16 Treffern ist der 26-Jährige bester Torschütze im Kader der Dänen. Diese Toranzahl reicht auch in der gesamten Superligaen für Platz 1.

Serie A scheint Ex-Bundesligaspielern zu liegen

Ebenfalls im Westen der Bundesrepublik war Ciro Immobile aktiv. Der Italiener hatte ein kurzes Intermezzo bei Borussia Dortmund, wo der Angreifer aufgrund seines 18,5 Millionen Euro-Rucksacks nie so richtig in die Gänge kam. Gerade einmal drei Ligatore erzielte er für den BVB in 24 Spielen. Diese Anzahl hat er in der laufenden Saison schon fast versechsfacht. Mit 17 Treffern ist er mit Abstand bester Angreifer von Lazio Rom und hat einen großen Anteil daran, dass die Hauptstädter in der Serie A auf Platz vier rangieren.

Noch treffsicherer in Italien ist Edin Dzeko. Der ehemalige Wolfsburger kam über den Umweg Manchester City ebenfalls nach Rom. Dort ist der Bosnier jedoch für Lazios Erzrivalen AS tätig. Dzeko erzielte bei 29 Einsätzen starke 21 Tore und muss in der Torschützenliste damit nur Andrea Belotti vom FC Turin (22 Treffer) den Vortritt lassen.

In Italien scheint die Luft für ehemalige Bundesliga-Stars gut zu sein. Auch Milan Badelj, beim Hamburger SV von 2012 bis 2014 aktiv und nicht mehr als eine Randerscheinung, kommt in der Serie A sehr gut klar. Der kroatische Mittelfeldspieler ist seit seinem Wechsel vor drei Jahren zum AC Florenz Stammspieler und Leistungsträger. In der laufenden Saison tritt er außergewöhnlich oft in der Offensive auf. Zwei Tore und drei Assists sind sein Bestwert in der Serie A.

Dost mit mehr Toren als Spielen

Für 800.000 Euro wechselte Nicolai Jörgensen im Sommer 2010 zu Bayer Leverkusen. Der Däne galt damals als großes Talent. Doch der Durchbruch gelang dem Mittelstürmer bei Bayer 04 nie. Zwischenzeitlich war er sogar an Zweitligist 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen, bis er schließlich 2013 endgültig Leverkusen in Richtung FC Kopenhagen verließ. Im vergangenen Sommer dann der Wechsel zu Feyenoord Rotterdam. Und dieser hat sich – stand jetzt – enorm gelohnt. In seiner ersten Spielzeit in den Niederlanden trifft Jörgensen fast nach Belieben. 19 Tore und zwölf Vorlagen nach 29 Spielen sind das beachtliche Zeugnis seiner Leistungsexplosion.

Mit einer Quote von 1,04 Toren pro Spiel ist Bas Dost der erfolgreichste Ex-Bundesligaspieler derzeit im Ausland. Der Niederländer dürfte seinen Transfer zu Sporting Lissabon sicherlich nicht bereuen. In der Liga NOS führt er aktuell mit 24 Buden die Torschützenliste an und liegt im Ranking um den Goldenen Schuh für Europas besten Angreifer hinter Lionel Messi auf Platz2 und somit noch vor Pierre-Emerick Aubameyang.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen