Fährmann & Co. – Die Elfmeterkiller der Bundesliga

Die Bundesliga steuert in dieser Saison auf den Negativ-Rekord beim Verwandeln von Elfmetern zu. Dass rund ein Drittel der Strafstöße nicht zu einem Tor führen, liegt nicht zuletzt an den starken Torhütern im deutschen Oberhaus. Spätestens seit dem vergangenen Spieltag gilt Schalke-Keeper Ralf Fährmann als Albtraum der Elfmeterschützen.

Von 63 Strafstößen in dieser Bundesliga-Spielzeit wurden nur 42 verwandelt. Jeder dritte Elfmeter wurde also versiebt. Viel fehlt nicht mehr zum Negativ-Rekord der Saison 1979/80, als 35 von 94 Anläufen kein Tor zur Folge hatten. Großen Anteil an der aktuellen Statistik haben die Torhüter, die ganze 15 der 21 vergebenen Versuche entschärfen konnten.

Fährmann gelingt historische Tat

3 Strafstöße in einer Saison zu parieren, gelang vor Fährmann noch keinem Schlussmann der Gelsenkirchener. Ausgerechnet gegen Augsburgs Mr. Zuverlässig Paul Verhaegh sicherte sich der 28-Jährige diesen Vereinsrekord. Einen der 16 Strafstöße des niederländischen Rechtverteidigers des FCA hatte zuvor kein Torwart in der Bundesliga abwehren können.

Seinen Ruf als Elfmetertöter musste sich Fährmann allerdings erst zurückerobern. Am 34. Spieltag der Saison 2010/11 trat er erstmals als solcher in Erscheinung, als er in Diensten von Eintracht Frankfurt zwei Elfmeter im Spiel gegen den frischgebackenen Meister aus Dortmund abwehrte. Bis zur aktuellen Spielzeit kamen jedoch nur zwei weitere hinzu.

Die Saubermänner von gestern und heute

Mit insgesamt sieben gehaltenen von 19 Elfmetern ist Fährmanns Statistik zwar stark, aber nicht absolute Spitze. Den Rekord für die meisten abgewehrten Strafstöße überhaupt hält HSV-Legende Rudi Kargus. 24 Mal blieb sein Kasten sauber. Diego Benaglio, dem mit 11 abgewehrten Elfern erfolgreichsten aktiven Torwart der Liga, ist der Schalke-Schlussmann aber auf den Fersen.

Auch um sich mit den Saison-Bestmarken anlegen zu können muss sich Fährmann strecken. Thomas Zander hatte mit 6 entschärften Elfmetern großen Anteil an der Negativ-Rekordsaison 1979/80. Vor 3 Jahren hätte Bernd Leno diesen Bestwert um ein Haar eingestellt. Ein abgewehrter Strafstoß fehlte.

In Sachen Erfolgsquote hat Leipzigs Peter Gulacsi mit 2 gehaltenen von 3 Elfmetern die Nase aktuell sogar vor Fährmann. Ein Schlussmann ist jedoch unerreicht: Jean-Marie Paff. Der ehemalige Bayern-Torwart blieb in sage und schreibe 9 von 14 Duellen aus elf Metern unbezwungen – die beste Quote aller Keeper, die bei 5 oder mehr Elfern im Kasten standen.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen