FC Bayern: Der Alonso-Nachfolger steht im Kader

Die Zeichen verdichten sich, dass Xabi Alonso seine Karriere nach der Saison beenden wird. Laut einem Bericht der Sportbild soll der Spanier die Bayern-Bosse bereits darüber informiert haben. Zwar würde sein Abschied eine Lücke reißen, aber diese könnte ideal durch Joshua Kimmich gefüllt werden.

Seit 2014 spielt Xabi Alonso für Bayern München. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus. Mit 35 Jahren nagt der Zahn der Zeit heftig am Mittefeldspieler, weshalb Gedanken über ein Karriereende nur logisch sind.

Alonso hält sich bedeckt

Trainer Carlo Ancelotti hält viel vom Spanier, das hat er bereits mehrfach zum Ausdruck gebracht. Schon bei Real Madrid arbeiteten die beiden zwei Jahre erfolgreich zusammen und auch bei den Bayern schenkt der Italiener dem Routinier viele Einsatzminuten. In 18 Pflichtspielen kam Xabi Alonso in dieser Saison bislang zum Einsatz. Ginge es nach Ancelotti, dann würde der 35-Jährige auch im nächsten Jahr noch das Bayern-Trikot tragen.

Doch der Spieler selbst hält sich in der Öffentlichkeit bislang bedeckt. Im Winter-Trainingslager in Katar sagte er zu seiner Zukunft: „Ich mache das von meinem Gefühl abhängig. Meinem Körper und meinem Kopf geht es noch gut.“

Youngster steht bereit

Xabi Alonso wäre aufgrund seiner Erfahrung und seiner Ausstrahlung zwar nicht auf Anhieb eins zu eins zu ersetzen, aber mit Joshua Kimmich haben die Bayern den idealen Nachfolger bereits im Kader. Der Jung-Nationalspieler bringt alles mit, um in die Fußstapfen des Spaniers zu treten. Momentan wird der 21-Jährige noch auf vielen Positionen eingesetzt, sein Ziel für die Zukunft ist aber ein Platz im FCB-Mittelfeld.

„Mein Ziel ist es schon, beim FC Bayern langfristig auf der Sechser-Position zu spielen“, gab Kimmich Anfang Januar zu Protokoll. Bei einem Alonso-Abschied wäre der Platz frei. Mit Thiago Alcantara und Arturo Vidal verfügt der Rekordmeister zudem noch über 2 weitere zentrale Mittelfeldspieler, die helfen würden, die Alonso-Lücke zu schließen. Auch Neuzugang Sebastian Rudy wäre auf der Position einsetzbar. Ein Karriereende von Xabi Alonso würde den FC Bayern also nicht vor die ganz große Herausforderung stellen.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen