VfL Wolfsburg: Die Leistungsexplosion des Mario Gomez

Der Weg nach Cardiff wird immer kürzer. In Wales wird in diesem Jahr das Champions League-Finale ausgetragen und für zwei Teams sind es nur noch vier Partien bis zum begehrten Endspiel. In dieser Woche gehen die Viertelfinal-Hinspiele über die Bühne. Unsere Vorschau:

Borussia Dortmund – AS Monaco

Vom Namen her hat Borussia Dortmund eines der schwächsten Lose im restlichen Wettbewerb gezogen. Doch die Monegassen, die die französische Ligue 1 noch vor dem Star-Ensemble von Paris St. Germain anführen, sollte man keinesfalls unterschätzen. Die Mannschaft von Trainer Leonardo Jardim erzielte in 31 Ligapartien bereits satte 88 Treffer. Auch in der Champions League kommen die Rot-Weißen auf fast zwei Tore pro Begegnung (15 Treffer in acht Spielen). Außerdem ging die Generalprobe des BVB mächtig in die Hose. Beim 1:4 in München war man chancenlos. Insgesamt kassierte die Borussia vier Niederlagen bei 16 Pflichtspielen im Jahr 2017.

Quote 2,00, wenn mehr als 3,5 Tore in der Partie fallen.

Juventus Turin – FC Barcelona

Genau wie die Begegnung BVB gegen Monaco geht auch das Spiel zwischen Juventus Turin und dem FC Barcelona am Dienstag ab 20.45 Uhr über die Bühne. Während die Italiener ohne große Probleme durch die Serie A marschieren, muss sich der FC Barcelona in dieser Spielzeit enorm strecken, um einen Titel einzuheimsen. In der Liga liegen die Katalanen bei einem Spiel mehr drei Zähler hinter Erzrivale Real Madrid, in der Champions League musste im Achtelfinale bereits ein großes Fußballwunder her, damit der FCB auch weiter am Wettbewerb teilnehmen durfte. Alle Hoffnungen ruhen natürlich auf Star-Kicker Lionel Messi. Der Argentinier hat nach sieben CL-Einsätzen elf Tore und zwei Assists auf dem Konto. Barca gewann übrigens nur zwei von vier CL-Auswärtsspielen in dieser Saison.

Quote 1,40, wenn Barcelona nicht gewinnt.

FC Bayern München – Real Madrid

Am Mittwoch kommt es zum Giganten-Duell zwischen dem FC Bayern und Real Madrid. 22 Duelle gab es in der Vergangenheit schon zwischen den beiden Klubs, 20 Partien davon waren K.O.-Spiele. Die Bilanz ist ausgeglichen, sowohl die Münchner als auch die Spanier kamen jeweils sechsmal weiter. Zu Hause können sich die Bayern-Fans auf einen Sieg einstellen. Neun der elf Heimspiele gewann der deutsche Rekordmeister gegen Real. Auch bei den Toren hat der FCB in der Allianz Arena die Nase vorn: FC Bayern 24, Real 14.

Quote 1,75, wenn der FC Bayern gewinnt.

Atletico Madrid – Leicester City

Für den englischen Meister Leicester City läuft es seit dem Trainerwechsel von Claudio Ranieri zu Craig Shakespeare hervorragend. Vier von fünf Partien unter dem 53-Jährigen gewannen die Foxes, unter anderem auch das wichtige CL-Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Sevilla. Allerdings setzte es am Wochenende die erste Niederlage (2:4 beim FC Everton). Auffällig ist, dass die Offensive mit der Ernennung von Shakespeare zum Cheftrainer neuen Schwung bekommen hat. Seitdem traf der englische Titelträger nämlich immer mindestens zweimal. 23 Pflichtspiele hat Atletico Madrid in diesem Jahr schon absolviert. Davon gingen nur drei Partien – zwei gegen den FC Barcelona – verloren.

Quote 2,15, wenn Leicester City ein Tor schießt.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen