ICC: Bayern und Dortmund wollen Erfolgsserie fortsetzen

Nach dem erfolgreichen Start des FC Bayern und des BVB in den International Champions Cup wollen die beiden deutschen Spitzenvereine am frühen Donnerstagmorgen ihre nächsten Test-Siege einfahren. Der deutsche Rekordmeister wird seine zweite Partie ebenso wie die Borussia in den USA austragen. Der FCB trat am Wochenanfang seine Reise über den großen Teich an.

Das liest sich äußerst gut. Borussia Dortmund hat mit zwei Siegen in zwei Spielen des International Champions Cup einen optimalen Start in die heiße Phase der Vorbereitung hingelegt. Gegen Manchester City (1:0) traf Mario Götze, gegen den FC Liverpool besorgten Christian Pulisic (zwei Tore) und Jacob Brunn Larsen den 3:1-Sieg. Obwohl bei den Gegnern aus der Premier League noch etliche Stars fehlten, sind die Erfolge über die Engländer ein positives Zeichen für Neu-Coach Lucien Favre.

Mit Benfica Lissabon wartet am Donnerstag (02:00 Uhr) in Pittsburgh der vermeintlich leichteste Gegner beim International Champions Cup auf den BVB. Allerdings sind die Portugiesen schon eine ganze Ecke weiter als die Dortmunder. Denn für Benfica steht am 7./8. August bereits die Champions League-Qualifikation auf dem Programm. Dort trifft man auf Fenerbahce Istanbul.

BVB mit Reus und Hakimi?

Gegen Benfica könnte dann auch Marco Reus sein Saisondebüt im schwarz-gelben Trikot feiern. Der deutsche Nationalspieler war der Mannschaft in die USA hinterhergereist und kam gegen Man City und Liverpool noch nicht zum Einsatz. Ebenso erging es Neuzugang Achraf Hakimi. Die Leihgabe von Real Madrid wird am Donnerstag wohl auf einige Einsatzminuten kommen.

In der langen Historie der beiden Klubs gab es erst vier Aufeinandertreffen. Sowohl Benfica als auch der BVB gewannen zwei. Trotz der beiden Auftaktsiege beim ICC hat die Borussia eine Siegquote von 2,15.

Bayern in Philadelphia gegen Juve

Ebenso wie der BVB bestritt auch der FC Bayern sein erstes Spiel beim ICC erfolgreich. Paris St. Germain wurde mit 3:1 aus dem Klagenfurter Wörthersee-Stadion geschossen. Am Donnerstag lautet der Gegner Juventus Turin. Um 01:00 Uhr deutscher Zeit trifft der deutsche Rekordmeister in Philadelphia dann auf den neuen Klub von Weltstar Cristiano Ronaldo.

In den letzten Duellen mit den Italienern gingen die Münchner meist mit einem Lächeln vom Platz. Sowohl 2013 als auch 2016 setzte sich das Team von der Säbener Straße gegen Juve in der K.O.-Runde der Champions League durch. Auch deshalb ist der FC Bayern am Donnerstag bei unseren Buchmachern auch Favorit. Quote 2,25, wenn der FCB siegt, Quote Quote 2,85,, sollten doch die Turiner gewinnen.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen