Kruse 2017 genauso gut wie Aubameyang – Lewandowski vorn

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussballspiel zwei jubelnde Spieler auf dem Spielfeld

Fast vier Monate sind im neuen Jahr bereits wieder vorbei. Dementsprechend weit ist die Bundesliga-Saison 2016/17 vorangeschritten. Nur noch vier Spieltage sind übrig und für die meisten Klubs geht es noch um etwas in der Liga. Insgesamt führt Pierre-Emerick Aubameyang die Torschützenliste zwar an, doch im Jahr 2017 „schwächelte“ er ein wenig. Außerdem gibt es seit dem Jahreswechsel zwei Überraschungs-Torjäger.

Nach der Winterpause ist nicht wie vor der Winterpause. Auch wenn die spielfreie Zeit um Weihnachten herum und nach dem Jahreswechsel relativ kurz ist, scheint sich bei einigen Klubs etwas zum Positiven oder Negativem verändert zu haben. Werder Bremen rockt im Jahr 2017 die Liga, die Eintracht aus Frankfurt konnte bisher nicht ansatzweise an die Leistungen der Hinrunde anknüpfen.

Aubameyang und Kruse auf Rang 2

Diese Entwicklungen haben in jedem Verein andere Gründe. Eine Erklärung des Werder-Aufschwung könnte allerdings sein, dass Angreifer Max Kruse (alle 106 Minuten ein Tor) derzeit nach Belieben trifft. Mit seinem Viererpack gegen den FC Ingolstadt (4:2 für Bremen) zog er nach Toren im Jahr 2017 mit Superstar Pierre-Emerick Aubameyang (alle 98 Minuten ein Tor) gleich. Beide haben nun elf Treffer auf dem Konto. Die elf Buden in 13 Partien reichen in der ligainternen Rangliste nur für Platz 2. Denn mit Robert Lewandowski gab es einen noch treffsichereren Schützen.

Der Pole erzielte zwölf der insgesamt 33 Bayern-Rückrunden-Treffer und das, obwohl er nur 13 Mal auf dem Platz stand. Durchschnittlich trifft er alle 74 Minuten das gegnerische Gehäuse.

Platz vier in der Bundesliga gehört einem Spieler, der 66% der Tore seines Teams im Jahr 2017 markierte. Die Rede ist von Mario Gomez. Der deutsche Nationalstürmer kommt auf zehn Netzeinschläge seit dem Jahreswechsel, der VfL Wolfsburg traf trotz des Trainerwechsels von Valerien Ismael zu Andries Jonker insgesamt nur 14 Mal. Ohne Gomez wäre Wolfsburg vermutlich schon abgestiegen.

Ebenfalls ein wichtiger Mann für seinen Klub und zehn Tore auf dem Konto – Anthony Modeste. Der Franzose belegt somit vor Timo Werner (8 Tore) den fünften Platz.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen