Diese Fußballer beenden nach der Saison ihre Karriere

Die besten Online Sportwetten Close-up Gesicht Fussballspieler auf dem Spielfeld

Es wird ein trauriger Sommer. Nach der Spielzeit 2016/17 werden wieder einige Fußballer ihre Schuhe für immer an den Nagel hängen. Unter ihnen auch einige Legenden wie Philipp Lahm und Francesco Totti.

Der Kapitän geht von Bord. Sowohl beim FC Bayern München als auch bei Werder Bremen und dem AS Rom müssen für die neue Saison neue Leitwölfe her. Die Bayern müssen nach dem Abschluss der laufenden Spielzeit sogar gleich zwei wichtige Leistungsträger ersetzen. Neben Philipp Lahm, der seit 2005 durchgängig für die Münchner auflief und in diesem Zeitraum 515 Pflichtspiele für den FCB absolvierte, endet auch die Zeit von Xabi Alonso in der bayrischen Landeshauptstadt. Zwar war der Spanier bei weitem nicht so lange mit von der Partie wie Lahm, nichtsdestotrotz war er zuletzt ein unverzichtbarer Teil der Mannschaft. Der Welt- und Europameister gewann mit dem Klub drei deutsche Meisterschaften, einmal den DFB-Pokal sowie den Supercup.

Fritz: Sein letztes Spiel ist bereits gelaufen

Das jüngste bekanntgegebene Karriereende ist das von Clemens Fritz. Am Dienstag teilte sein Arbeitgeber Werder Bremen mit, dass sich der Mittelfeldspieler aus dem Profitum zurückziehen wird. Eigentlich war sein Abschied bereits für den vergangenen Sommer vorgesehen, doch Fritz entschied sich nach der schwierigen Saison mit Werder kurzfristig noch einmal um und hängte ein weiteres Jahr dran. Zu sehen bekommen wir den Bremer Kapitän allerdings nicht mehr in der Bundesliga. Der 36-Jährige plagt sich derzeit mit einem Syndesmosebandriss herum. „Ich habe einen Anspruch an mich selbst, will ein bestimmtes Niveau abliefern. Und das ist einfach nicht mehr gegeben. Ich wurde zu weit zurückgeworfen, um das Niveau halten zu können. Dadurch war es für mich jetzt unumgänglich, die Entscheidung zu treffen, die ich getroffen habe“, begründet Fritz das Karriereende mit der seiner körperlichen Verfassung. Für Werder Bremen und Bayer Leverkusen kommt der gebürtige Erfurter auf insgesamt 331 Bundesliga-Spiele.

Ebenfalls Abschiede in Rom und Leverkusen

Besonders emotional dürfte es in Rom zugehen. Mit Francesco Totti verlässt die größte AS Rom-Legende aller Zeiten den Platz. Der inzwischen 40-Jährige lief als Profi nie für einen anderen Klub auf, spielt seit 1993 (!) in der ersten Mannschaft der Roma. Er hielt allen Verlockungen aus dem Ausland stand. Ein Angebot von Real Madrid? Ließ den eingefleischten Römer kalt! Sein Herz schlägt nur für den AS Rom. So ganz müssen die Fans der Hauptstädter nach 782 Pflichtspielen jedoch nicht auf ihren Totti verzichten. Der Offensivspieler wird wohl ins Management des Klubs einsteigen. Ein Büro in der Führungsetage der Roma hat er ja bereits jetzt als Spieler.

Auch bei den Frauen wird es nach der Saison einen Abschied geben. Olympiasiegerin Annike Krahn wird im Alter von 31 Jahren das letzte Mal in einer Profipartie auflaufen. Die Spielerin von Bayer Leverkusen sagt: „Mit dem Gedanken, im Sommer aufzuhören, habe ich schon länger gespielt, und es ist für mich der richtige Zeitpunkt.“

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen