Leicester City: Vom Überraschungsmeister zum Abstiegskandidaten

Die besten Online Sportwetten Close-up zwei Fussballspieler diskutieren auf Spielfeld Leicester City

Dass die Saison 2016/17 für Leicester City eine besonders schwierige wird, hatten viele Experten vorausgesagt. Keine neun Monate nach dem sensationellen Gewinn der Meisterschaft in der Premier League stehen die Foxes jetzt vor dem Sturz in die Zweitklassigkeit, haben nach 24 Spielen erst 21 Zähler auf dem Konto. Die Gründe sind vielschichtig.

Es war wie ein wahres Fußball-Märchen. Im vergangenen Mai feierte Leicester City wohl den sensationellsten Titel der Premier League-Geschichte. Als absoluter Außenseiter hatte der Klub aus den East Midlands im Mai alle großen Klubs von der Insel hinter sich gelassen. Jamie Vardy, N’Golo Kante und Riyad Mahrez hieß das alles entscheidende Trio, das die Foxes zur ersten Meisterschaft der Vereinsgeschichte führte.

Kante weg, Vardy und Mahrez außer Form

Doch genau dort liegt das Problem. Kante wechselte im Sommer für fast 36 Millionen Euro zum FC Chelsea, Vardy und Mahrez befinden sich seit Monaten in einem Leistungsloch. Während Vardy in der vergangenen Spielzeit auf 24 Treffer kam, sind es aktuell gerade einmal fünf. Und auch kein anderer kann den „Ausfall“ des 30-Jährigen kompensieren. Zusammen mit Islam Slimani ist er der beste Angreifer von Leicester.

Schon vor der Saison hatten sich viele Experten zu Wort gemeldet und behauptet, dass viele Spieler – darunter auch Torjäger Vardy – die beste Saison ihres Lebens gespielt hatten und in der neuen Spielzeit nicht an ihre Leistungen anknüpfen können. Sie sollten – Stand jetzt – Recht behalten.

Mehr Spiele als Punkte

Während Leicester zum gleichen Zeitpunkt der letzten Saison einen Punktedurchschnitt von fast 2,1 aufweisen konnten, sind es aktuell nicht einmal mehr ein Zähler pro Partie. Mit 21 Punkten rangieren die Foxes derzeit auf Platz 16 und haben nur einen Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, der von Aufsteiger Hull City eingenommen wird.

Umso überraschender ist es, dass Leicester bei seiner ersten Champions League-Teilnahme den Sprung ins Achtelfinale schaffte – und das sogar als Gruppensieger! In der ersten K.O.-Runde trifft die Mannschaft von Trainer Claudio Ranieri auf den FC Sevilla.

Übrigens: Es gab schon einmal einen Klub, der es schaffte, als amtierender Meister aus der Premier League abzusteigen. 1938 musste Manchester City den bitteren Gang ins Unterhaus antreten. Quote 3,30, wenn es in dieser Saison die Foxes erwischt!

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen