Bernd Leno: Wettbieten der Spitzenklubs

Stammtorwart bei einem dauerhaften Champions-League-Teilnehmer, Bestandteil der deutschen Nationalmannschaft und mit 25 Jahren bereits einen Erfahrungsschatz von 275 Profi-Pflichtspielen – Bernd Leno hat eine Menge zu bieten. Es kommt nicht von ungefähr, dass zahlreiche europäische Spitzenvereine ein Auge auf den Torwart geworfen haben. Für Bayer Leverkusen ist es nahezu unmöglich, ihn noch lange halten zu können.

Seit 2012 spielt Bernd Leno für die Werkself. Bereits mit 20 Jahren wurde er die Nummer 1 im Tor der Rheinländer und verdrängte mal eben Nationaltorwart René Adler. Seitdem hat er sich stetig verbessert, hat Erfahrung gesammelt, sich als zuverlässiger Leistungsträger etabliert und gehört mittlerweile zu den besten Torhütern in Europa. Das ist auch den großen Klubs nicht verborgen geblieben.

Im Fokus der Königlichen

Sein Vertrag in Leverkusen läuft noch bis Ende Juni 2020. Ob Bayer ihn allerdings noch so lange halten kann, ist mehr als fraglich. Zum einen, weil im Vertrag eine Ausstiegsklausel verankert ist. Zum anderen, weil laut diverser Medienberichte Champions-League-Sieger Real Madrid den Keeper locken soll – und einem Angebot der Königlichen ist nur schwer zu wiederstehen.

Leno schmeichelt das Interesse des spanischen Nobelklubs. Der Bild sagte er: „Es ist schon eine Wertschätzung, wenn mein Name im Zusammenhang mit Real fällt.“ Einen Kontakt zu Real dementiert er aber (bislang): „Mit mir hat keiner darüber gesprochen, nicht einmal mein Berater.“

Spanier schätzen deutsche Torhüter

Mit einem deutschen Torhüter hat Real Madrid in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. Ex-Nationalkeeper Bodo Illgner stand zwischen 1996 und 2001 zwischen den Pfosten und absolvierte 115 Pflichtspiele. Mit ihm gewannen die Königlichen 1998, 22 Jahre nach dem letzten Triumph im Pokal der Landesmeister, erstmals die Champions League.

Lenos großer Konkurrent im Kampf um den Platz hinter Manuel Neuer im DFB-Team, Marc-André ter Stegen, ist Stammtorwart beim FC Barcelona und überzeugt dort mit starken Darbietungen. Die Spanier wissen, dass sie sich auf deutsche Torhüter verlassen können und zu welchen Leistungen sie fähig sind.

Interesse aus England

Real ist zwar der populärste Klub der Welt, hat dadurch den Kampf um Leno aber nicht zwangsläufig gewonnen. Aus der Premier League gibt es starke Konkurrenz. Die Tottenham Hotspur und Manchester United zeigen ebenfalls Interesse am gebürtigen Schwaben. Zwar stehen dort mit Hugo Lloris bzw. David de Gea zwei exzellente Keeper im Tor, aber auch um dieses Duo ranken sich Wechselgerüchte – auch in Bezug auf Real Madrid. Sicher ist: Wenn das Torhüter-Karussell in Schwung kommt, wird Leno eine der Hauptattraktionen werden.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen