Manchester City – FC Arsenal: Giganten-Duell um den ersten Titel des Jahres

Am Sonntag passiert es: Im Wembley Stadium wird um den ersten Pokal des Jahres in England gespielt. Mit Manchester City und dem FC Arsenal gibt es im Finale des League Cups zwei hochkarätige Mannschaften zu bestaunen. Der Gewinner qualifiziert sich sicher für die Europa League. Das wird die Citizens jedoch weniger als der Titel interessieren, schließlich sind die Mannen von Trainer Pep Guardiola als Tabellenführer der Premier League ohnehin schon so gut wie sicher in der Champions League.

Zwei Jahre Pep Guardiola bei Manchester City – einen Titel konnte der Spanier auf der Insel noch nicht gewinnen. Am Sonntag könnte dieser Fakt Geschichte sein. Nur knapp eine Woche nach dem schmachvollen Ausscheiden im FA Cup – City verlor mit 0:1 bei Drittligist Wigan Athletic – steht für die Skyblues die nächste Pokalbegegnung an. Dieses Mal im League Cup. Dieses Mal ein Finale. Mit einem Sieg wäre Guardiola einer der wenigen Trainer, der Titel in Spanien, Deutschland und England vorweisen könnte.

City siegte immer knapp

Anders als die Gunners wissen die Mannen aus Manchester, wie es sich anfühlt den League Cup zu gewinnen. Die Citizens sicherten sich den Erfolg in diesem Wettbewerb zuletzt 2016. Der FC Arsenal stemmte den unbedeuteren der beiden englischen Pokale auch schon in die Höhe, zuletzt allerdings im Jahr 1993.

Nicht immer unbedingt den souveränsten Eindruck machte Manchester City im League Cup 2017/18. Fünf Spiele absolvierten die Mannen aus dem Nordwesten Englands, fünfmal siegten sie exakt mit einem Tor Unterschied. Ist dies auch am Sonntag der Fall? Quote 3,95 wartet. Der größte Brocken auf dem Weg ins Wembley Stadium war für Manchester City übrigens Leicester City.

Das sah bei den Gunners schon ganz anders aus. Unter anderem musste der FC Chelsea in zwei Halbfinalspielen niedergerungen werden, damit man nun das Finale gegen Man City bestreiten darf. In den bisherigen fünf League Cup-Partien gab es vier Siege (ebenfalls alle mit einem Treffer Vorsprung) und ein Remis (0:0 gegen Chelsea).

Guardiola-Mannschaft trotz jüngster Niederlage Favorit

Das Jahr 2018 verläuft noch nicht ganz zur Zufriedenheit von Pep Guardiola. Nachdem seine Truppe in der ersten Halbserie nur eine einzige Pflichtspielniederlage hinnehmen musste (1:2 bei Schachtar Donezk), gab es seit dem Jahreswechsel schon zwei Pleiten. Natürlich ist der Gewinn der Meisterschaft nur noch eine Frage der Zeit, schließlich hat City 16 Punkte Vorsprung auf Platz zwei, aber Guardiola als bekannter Perfektionist, wollte alle drei nationalen Titel gewinnen. Dies ist nach dem 0:1 im FA Cup bei Wigan Athletic nicht mehr möglich. Trotzdem kann sich die Statistik aus den letzten acht Spielen sehen lassen: Sechs Siege, ein Remis, eine Niederlage und 21:6 Tore. Auch deshalb sind die Skyblues mit Quote 1,35 der große Favorit auf den Titelgewinn.

Arsenal zeigte dagegen zuletzt oft schwankende Leistungen. In den vergangenen sechs Spielen wechselten sich Sieg und Niederlage immer ab. Die Jahresbilanz 2018: vier Siege, zwei Remis, fünf Niederlagen und 21:17 Tore. Ein Titelgewinn der Gunners würde mit Quote 3,10 belohnt werden.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen