Renato Sanches & Co.: Diese U20-Spieler kosteten viel, brachten wenig

Er galt nach der Europameisterschaft 2016 als DAS Mega-Talente schlechthin. Renato Sanches hatte mit 18 Jahren bei Benfica eine herausragende Saison gespielt und zudem mit der portugiesischen Nationalmannschaft noch den EM-Titel geholt. Kein Wunder, dass der FC Bayern sich seine Dienste 35 Millionen Euro kosten ließ. Doch die Hoffnungen auf einen neuen Superstar wurden enttäuscht. In München fand sich der Youngster nicht zurecht. Inzwischen ist er bei Swansea City gelandet – und schwächelt auch da. Diesen Mega-Talenten erging es ähnlich:

Javier Saviola, 35,9 Millionen Euro, FC Barcelona

Im Jahr 2001 waren die fast 36 Millionen Euro Ablöse noch eine ganz andere Hausnummer als in der heutigen Zeit. Während inzwischen gefühlt jeder dritte Transfer in diesen Sphären bewegt, war es damals noch ein echtes Gütesiegel. Mit gerade einmal 19 Jahren zog es ihn von River Plate zum FC Barcelona. In seinen ersten drei Jahren bei Barca lief es gar nicht schlecht für den Argentinier. Er erzielte 44 Tore in 105 Ligaspielen. Diese Quote ist zwar nicht mit den Leistungen von Landsmann Lionel Messi zu vergleichen, doch zu verachten ist sie auch nicht. Nach den Verpflichtungen von Ludovic Giuly und Henrik Larsson wurde Saviola zum AS Monaco ausgeliehen. Seine Leidenszeit begann. Es folgten Stationen beim FC Sevilla (29 Ligaspiele, neun Tore), erneut in Barcelona (fünf Ligaspiele, zwei Tore), Real Madrid (17 Ligaspiele, vier Tore) und Benfica Lissabon (69 Ligaspiele, 24 Tore), FC Malaga (26 Ligaspiele, acht Tore), Olympiakos Piräus (26 Ligaspiele, zwölf Tore) und Hellas Verona (15 Ligaspiele, ein Tor). Seine Karriere ließ er anschließend bei Heimatklub River Plate ausklingen. Den ganz großen Durchbruch zum absoluten Weltstar, der ihm prophezeit wurde, schaffte er allerdings nie.

Anderson, 31,5 Millionen Euro, Manchester United

Noch ein südamerikanisches Mega-Talent, das den Durchbruch in Europa nicht schaffte, ist Anderson. Der Brasilianer kam mit 17 Jahren zum FC Porto, nur zwei Jahre später ging es für ihn zu Manchester United. Mit einem 31,5 Millionen Euro schweren Päckchen auf dem Rücken. Dieses wurde er nie los. In seiner ersten Saison absolvierte der zentrale Mittelfeldspieler noch 24 Partien, in den Folgejahren wurde es jedoch immer weniger, bis er schließlich nicht mehr über die Jokerrolle hinauskam. 21 Assists in 181 Pflichtspielen für Man Utd. sind keine gute Bilanz. Zwischenzeitlich wurde er für ein Jahr zum AC Florenz ausgeliehen. Doch auch dort kam er nicht zurecht. Inzwischen ist er 29 Jahre alt und kickt wieder in Brasilien für Coritiba FC.

Goncalo Guedes, 30 Millionen Euro, Paris St. Germain

Noch gar nicht so lange her ist der Millionen-Transfer von Goncalo Guedes. Der Portugiese ging im Januar 2017 von Benfica Lissabon zu Paris St. Germain nach Frankreich. Und das für die Ablösesumme von 30 Millionen Euro. Mehr als ein Ligaspiel im ersten halben Jahr sprang jedoch nicht heraus. Auch den PSG-Transfers von Neymar und Kylian Mbappe ist es geschuldet, dass er inzwischen ausgeliehen ist. Beim FC Valencia läuft es für den Flügelspieler ganz ordentlich. Elf Ligaspiele, in denen er drei Tore erzielte und fünf Treffer vorbereitete. Im kommenden Sommer kehrt er – Stand jetzt – zu Paris zurück.

Gabriel Barbosa, 29,5 Millionen Euro, Inter Mailand

Ist er ein Goldjunge? Zumindest gewann Gabriel Barbosa mit Brasilien bei den Olympischen Spielen 2014 in Rio de Janeiro die Goldmedaille. In allen sechs Turnierspielen kam er zum Einsatz und erzielte dabei auch zwei Tore. Inter Mailand handelte zügig, verpflichtete den Angreifer kurz vor Schließung des Transferfensters. Doch in Italien läuft es überhaupt nicht. Mickrige 183 Einsatzminuten erhielt er in seinem ersten Jahr bei Inter. Die Folge: Eine Leihe zu Benfica Lissabon im Sommer 2017. Doch auch dort das gleiche Bild: Gabriel Barbosa sitzt auf der Bank oder der Tribüne. Insgesamt wurde er bislang 148 Minuten verteilt auf vier Spiele eingesetzt. Dabei gelang ihm ein Tor.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen