In diesen Ligen ist die Meisterschaft noch nicht entschieden

Die besten Online Sportwetten Close-up fünf Fussballspieler rennen auf Spielfeld Duell

FC Bayern, FC Chelsea, Feyenoord Rotterdam, Benfica Lissabon, Celtic Glasgow, FC Basel, RB Salzburg – in vielen europäischen Ligen sind die letzten Kämpfe um die Meisterschaft ausgetragen. Obwohl in der Bundesliga & Co. Langeweile herrscht, gibt es noch einige Länder, in denen die Entscheidung um den Titel noch nicht gefallen ist. Wir sagen Euch, wo das der Fall ist!

Spanien – La Liga

Noch befinden sich Real Madrid und der FC Barcelona (beide 87 Zähler) punktetechnisch im Gleichschritt. Doch ein kleines, aber wichtiges Detail macht den Unterschied. Während Tabellenführer Barca bereits 37 Spiele absolviert hat, hinkt Real eine Partie hinterher. Die Königlichen haben seit der Klub-WM im Dezember immer ein Spiel weniger auf dem Konto. Das ändert sich am Mittwoch. Denn da tritt die Truppe von Trainer Zinedine Zidane bei Celta Vigo an. Mit einem Punktgewinn könnten sich die Hauptstädter hier den entscheidenden Vorteil im Meisterschaftskampf verschaffen. Am letzten Spieltag erwartet Barcelona den Tabellenachten auch Eibar, Real muss nach Malaga. Alles andere als der Titelgewinn durch die Königlichen wäre bei dieser Ausgangslage eine Mega-Überraschung.

Italien – Serie A

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – das trifft auf Juventus Turin in der Serie A zu. Die Alte Dame verlor am Sonntagabend ihr Spiel beim AS Rom mit 1:3 und hat aktuell „nur“ noch vier Zähler Vorsprung auf die Roma. Auch der SSC Neapel kann rein theoretisch mit fünf Punkten Rückstand noch ein Wörtchen mitreden, allerdings müssten sowohl Turin als auch Rom jeweils beide Spiele verlieren. Ein Szenario, dass äußerst unwahrscheinlich ist, zumal Juventus noch gegen Crotone (18.) und bei Bologna (15.) antreten muss. Ein Dreier aus diesen zwei Partien würde Juve den sechsten Titel in Folge bescheren.

Frankreich – Ligue 1

Offiziell ist es zwar noch nicht, aber dem AS Monaco ist die französische Meisterschaft eigentlich nicht mehr zu nehmen. Kurz vor dem Saisonende führen die Monegassen die Tabelle mit 89 Punkten und überragenden 102 (!) Toren die Tabelle an. Verfolger Paris konnte bisher 86 Zähler sammeln, hat aber auch nur noch eine Partie zu bestreiten, Monaco dagegen noch zwei. Einfach Aufgabe: Holt Monaco aus den letzten zwei Spielen einen Punkt, ist es Meister. Auch hier könnte schon am Mittwoch die Entscheidung fallen, wenn der Klub aus dem Fürstentum sein Nachholspiel gegen Saint-Etienne bestreitet.

Türkei – Süper Lig

Spannender geht es kaum noch. In der türkischen Süper Lig kämpfen Titelverteidiger Besiktas Istanbul und Überraschungsteam Istanbul Basaksehir FK um die Meisterschaft. Während der Außenseiter 66 Punkte einfahren konnte, steht Besiktas bei 65, spielt jedoch noch am Montagabend und könnte somit wieder an dem Stadtrivalen vorbeiziehen. Anschließend warten noch drei spannende Spieltage auf die Fans der Süper Lig, an denen Besiktas und Basaksehir in etwa ein gleichschweres Restprogramm zu bewältigen haben.

Jupiler Pro League

In Belgien ist es ein wenig anders als in den übrigen europäischen Ligen. Hier wird eine spannende Meisterschaft durch das System erzwungen, denn nach den 30 regulären Spieltagen duellieren sich die besten sechs Teams in einer Champions Gruppe noch einmal. Aktuell liegt hier der RSC Anderlecht vorne. Die Mannschaft des ehemaligen Nürnberg-Trainers Rene Weiler liegt vier Zähler vor dem FC Brügge, der schon in der Hauptrunde der ärgste Verfolger der Lilanen war. Der belgische Meister ist im übrigen auch der einzige Klub der Liga, der sich direkt für die Champions League-Gruppenphase qualifiziert.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen