Umbruch in der MLS: Vier neue Teams bis 2021

In knapp zwei Monaten rollt der Fußball auch wieder auf der anderen Seite des großen Teichs. Die Major League Soccer geht in ihre 24. Spielzeit und es sind so viele Teams wie noch nie am Start. Ein Grund: Die Liga expandierte in den vergangenen Jahren immer mehr und wird es auch weiterhin tun. Bis zur Saison 2021 gibt es vier neue Klubs.

„Höher, weiter, schneller“ lautet das Motto der Olympischen Spiele – so ähnlich ist auch die Denkweise in den USA. Das schlägt sich auch in der aufstrebenden Sportart „Soccer“ wieder. Jahr für Jahr wird die MLS um ein Team vergrößert. In der kommenden Saison gehen erstmals 24 Klubs an den Start. Die Anzahl wird in den nächsten Jahren jedoch noch weiter steigen. Bereits jetzt stehen die nächsten Kandidaten für die Expansion fest.

FC Cincinnati folgt auf Los Angeles FC

Als neueste Mitglied in der amerikanischen Fußball-Familie begrüßt die MLS den FC Cincinnati. Der Klub aus Ohio war bisher in der United Soccer League aktiv, hat sich nun jedoch die Teilnahmerechte an der MLS erkauft. Bis 2021 soll der FCC ein neues Stadion bekommen. Bisher trägt er seine Heimspiele noch im Nippert Stadium aus, das er sich mit den College-Footballern der University of Cincinnati teilt.

2020 stoßen gleich zwei Teams dazu

Eine noch größere Veränderung folgt 2020: Dann gibt es mit Inter Miami und dem Nashville MLS-Team, das seinen endgültigen Namen noch nicht hat, gleich zwei neue Mitglieder. Besonders interessant ist, dass mit Inter Miami auch David Beckham in die MLS zurückkehrt. Allerdings nicht als Spieler sondern als Besitzer. Der Engländer gehört zur Eigentümergruppe und hat mit Inter große Pläne. Neben einem neu erbautem Stadion soll Beckham auch große Namen für den künftigen Kader eingeplant haben: Cristiano Ronaldo, Antoine Griezmann, Radamel Falcao und auch Wayne Rooney sollen in der Zukunft für Miami auflaufen. Zumindest, wenn es nach dem Willen von Beckham geht.

Den Abschluss der bisherigen Expansionsplanungen bilder der FC Austin. Unglaubliche 220 Millionen Euro investiert die Eigentümergruppe Precourt Sport Ventures. Nur für das neue Stadion! In Texas wird also Großes geplant. Der FC Austin wird der erste Klub der Stadt sein, der in einer großen fünf amerikanischen Profiligen (NBA, NHL, NFL, MLB, MLS) antritt. 

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen