Poulsen, Lumpi & Co.: Mit einem Klub durch drei Ligen

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussballspiel zwei Spieler im Duell und Schiedsrichter auf dem Spielfeld

Yussuf Poulsen will seinen Vertrag verlängern. „RB Leipzig war die beste Entscheidung meines Lebens“, sagte er kürzlich in einem Interview. Seit vier Jahren schnürt der Däne für den Brauseklub die Fußballschuhe. Kurz nachgerechnet bedeutet das: Poulsen hat das Leipziger Trikot bereits in der 3. Liga getragen. Mit einem Klub durch drei Ligen: Der RB-Stürmer ist nicht der Erste, der einen solch steilen Aufstieg hinlegte.

Ein wenig Beständigkeit beim Retortenklub

Vereinstreue ist in der Regel etwas, dass Fußballfans mit Traditionsvereinen verbinden. Charly Körbel (Eintracht Frankfurt), Steven Gerrard (FC Liverpool) oder Francesco Totti (AS Rom) sind Ikonen der Kurven. Sie alle kickten nur für einen Verein – und das über viele Jahre. Allerdings: Ihre Herzensteams spielten immer erstklassig. Durch die verschiedenen Ligen gingen sie nie. Red Bull Leipzig ist eine andere Geschichte. Vor drei Jahren spielten die Sachsen noch drittklassig. 2012/13 trat RB sogar nur in der Regionalliga an. Aktuell stehen noch vier Profis im Kader der ersten Mannschaft, die diesen Aufstieg zumindest teilweise mitgemacht haben. Am längsten dabei: Keeper Fabio Coltorti, der in der Regionalliga, 3. Liga und 2. Bundesliga über 90 Partien für RB bestritt. Gleich dahinter: Ex-Kapitän Dominik Kaiser, seit 12.07.2012 im Verein und ebenfalls noch in der Regionalliga für die Bullen am Ball. Dann kommt Yussuf Poulsen (134 Spiele, 35 Tore, 23 Assists) und zu guter Letzt Diego Demme, der in der Winterpause der letzten Drittliga-Saison den Sprung zu den Sachsen wagte.

Die Vorgänger: Von Bernhard Trares bis Lumpi Lambertz

Sieben Vereine legten einen direkten Durchmarsch aus der dritthöchsten Spielklasse bis in die Bundesliga hin. Erstmals gelang das 1860 München, das in der Saison 1994/95 unter dem Kommando von Werner Lorant plötzlich erstklassig antrat. Das siebte und letzte Team, das zwei Aufstiege in Serie feierte, war 2015 Darmstadt. Einige andere Klubs ließen sich ein wenig mehr Zeit, etwa Düsseldorf: 2007/08 spiele Fortuna in der Regionalliga, im Anschluss ein Jahr in Liga 3, dann drei Spielzeiten in der 2. Bundesliga – gekrönt von dem Aufstieg 2012. Immer dabei: Andreas „Lumpi“ Lambertz, das Arbeitstier im Mittelfeld. Und es kommt noch besser: Der heutige Dresdner lief 2003/04 sogar in der Oberliga für die Düsseldorfer auf: Ein Klub, fünf Ligen, das muss Lumpi erstmal einer nachmachen. Andere bekannte Namen, die in mindestens drei Ligen das Trikot eines Vereins trugen: Bernhard Trares (1860 München, 1991-97), Thomas von Heesen (Arminia Bielefeld 1994-97), Frank Baumann (1. FC Nürnberg, 1994-99), Sascha Rösler (SSV Ulm, 1995-2001), Francisco Copado (TSG Hoffenheim, 2006-09), Jerome Gondorf (Darmstadt 98, 2013-2017) und Aytac Sulu (Darmstadt 98, 2013-heute).

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen