Paris St. Germain gegen Monaco unter Zugzwang

Topspiel in der Ligue 1. Serienmeister Paris St. Germain empfängt am Sonntagabend (21:00 Uhr) Tabellenführer AS Monaco (Spiel-Wetten). Wenn Paris auch in diesem Jahr den Meistertitel gewinnen will, muss ein Sieg gegen die Monegassen her. Die Hoffnungen ruhen auf den Offensiv-Stars.

Seit 2013 gewann Paris St. Germain viermal in Serie die Meisterschaft in Frankreich. Auch vor dieser Saison wurde dem Star-Ensemble aus der Hauptstadt der Durchmarsch in der Liga vorhergesagt. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Monaco thront an der Spitze

Nach 21 Spieltagen führt der AS Monaco (48 Punkte) die Tabelle der Ligue 1 (Liga-Wetten) an. Der Vorsprung auf die drittplatzierten Pariser beträgt drei Punkte. Dazwischen hat es sich mit dem OGC Nizza (46) eine Überraschungsmannschaft in der Spitzengruppe bequem gemacht.

Monaco stellt die mit Abstand beste Offensive der Liga. Das Team aus dem Fürstentum traf bislang 64 Mal. Das macht drei Tore pro Partie. Bereits neunmal schoss die Mannschaft von Trainer Leonardo Jardim mehr als drei Treffer in einem Spiel. Auch PSG bekam im Hinspiel (3:1) bereits einen Dreierpack eingeschenkt.

Hinter den Erwartungen zurück

Für Paris dagegen verläuft die Saison schleppend. Den gesteckten Zielen in der Liga läuft der Klub bislang hinterher. Noch an keinem einzigen Spieltag stand der Serienmeister auf dem 1. Tabellenplatz. Mit Rang sieben nach fünf Spieltagen war PSG zwischenzeitlich sogar so schlecht platziert wie seit 2010 nicht mehr. Zuletzt nahm das Team allerdings Fahrt auf und gewann drei Ligaspiele in Folge ohne Gegentor.

Die Hoffnungen bei PSG ruhen auf den Offensiv-Stars Edinson Cavani, Angel di Maria und Julian Draxler. Cavani ist mit 20 Toren der beste Torschütze der Ligue 1. Im Schnitt trifft der Uruguayer alle 74 Minuten. Di Maria bereitete bereits fünf Treffer direkt vor und trat beim Pokalsieg über Girondins Bordeaux (4:1) am Dienstag selbst als Doppeltorschütze in Erscheinung. Draxler überzeugte seit seinem Wechsel vom Vfl Wolfsburg mit zwei Toren in drei Spielen und steht nach kurzer Verletzungpause wieder zur Verfügung.

PSG verlor die letzten beiden Duelle gegen den AS Monaco und gewann keines der letzten sieben Heimspiele gegen die Monegassen. Ein gern gesehener Gast ist Monaco im Prinzenstadion also keineswegs. Ein Sieg in der Seine-Metropole wäre ein großer Schritt Richtung Titel.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen