Relegation: Alles andere als ein Wolfsburg-Sieg wäre eine Überraschung

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussballspieler auf dem Spielfeld Umarmung

Wer hätte vor der Saison daran geglaubt, dass der VfL Wolfsburg in der Relegation um den Klassenerhalt kämpfen muss? Das eigentliche Saisonziel der Niedersachsen war der Europapokal. Dementsprechend ist der Kader zusammengestellt. Auf dem Papier sind die Wölfe Gegner Eintracht Braunschweig hoch überlegen. Aber: Wird dieser Qualitätsunterschied auch auf dem grünen Rasen sichtbar?

Der Kader des VfL Wolfsburg ist gespickt mit Stars. Mario Gomez, Yunus Malli, Ricardo Rodriguez oder Luiz Gustavo – insgesamt stehen über zehn Nationalspieler im Aufgebot des VfL. Der Gesamtmarktwert des Teams wird auf 154 Millionen Euro geschätzt. Das ist mehr als siebenmal so viel wie der Wert von Eintracht Braunschweig (20,10 Millionen Euro). Ein Duell auf Augenhöhe sieht definitiv anders aus.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Sollte der VfL Wolfsburg am Donnerstag (20:30 Uhr) im Relegations-Hinspiel die vorhandene Qualität des Kaders endlich mal auf den Rasen bekommen, dürfte der Zweitligist chancenlos sein. Denn nur weil die Wölfe die gesamte Saison hinüber weit unter ihren Möglichkeiten spielten, kommt es überhaupt zu diesem Duell. Die Hoffnung der Braunschweiger, die ihrerseits dagegen fast durchgehend am Limit spielten: Warum sollte der VfL gerade jetzt den Schalter umlegen können, nachdem es doch bereits an 34. Spieltagen in der Liga nicht funktionierte?

Eindeutige Rollenverteilung

Fakt ist, dass der größere Druck bei den Wolfsburgern liegt. Jeder erwartet gegen die Eintracht eine klare Angelegenheit. Seit 2009 wird die Relegation zur Bundesliga wieder ausgespielt. In den bisherigen acht Duellen setze sich sechsmal der Erstligist durch. Selten war die Rollenverteilung allerdings so eindeutig wie vor der jetzigen Relegation. Um es auf den Punkt zu bringen: Ein Klub mit Europapokal-Ambitionen trifft auf einen starken Zweitligisten. Die Quoten sind deshalb für Wolfsburg ( Quote 1.55) und Braunschweig ( Quote 6.25) klar verteilt.

Wenig Erfahrungswerte

Erst achtmal trafen die beiden Vereine aus Niedersachsen in einem Pflichtspiel aufeinander. Die Bilanz spricht mit vier Siegen gegenüber drei Niederlagen und einem Unentschieden knapp für die Eintracht. Die Duelle fanden mit Hin- und Rückspiel je einmal in der Regionalliga Nord (1973/74), der 2. Bundesliga (1992/93) und der Bundesliga (2013/14) statt. 1987/88 duellierten sich beide in der Relegation zum Aufstieg in die 2. Liga. Mit zwei Siegen hatte hier die Eintracht am Ende die Nase vorn. Ein gutes Omen für den Underdog?

Wett-Tipp: Wolfsburg gewinnt zu Null! Quote 2.30

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen