Was nun, Herr Tedesco?

Die besten Online Sportwetten Close-up Gesicht Fussball Trainer Tedesco

Wenn Schalke 04 das erste Mal seit 14 Jahren zuhause gegen Hertha BSC Berlin verliert, dann ist schon mächtig viel schiefgegangen. Nach der Auftaktpleite in Wolfsburg (1:2) und dem 0:2 gegen die Berliner ist der Fehlstart der Königsblauen perfekt.

„Wir gehen zur Zeit nicht in Führung und kassieren seltsame Tore“, erklärte Domenico Tedesco, Trainer des FC Schalke, unmittelbar nach dem Spiel gegenüber Sky. Später auf der Pressekonferenz wurde er deutlicher: „Das, was wir können, werden wir stärken. Das, was wir nicht können, werden wir in Zukunft lassen. Dabei nehme ich mich selbst auch ganz klar in die Pflicht.“

Missglücktes Experiment

Gemeint ist Tedescos Experiment auf der rechten Seite. Da die königsblauen Verteidiger nach den Ausfällen von Nastasic (Rotsperre), Stambouli (verletzt) und Neuzugang Mendyl (Sprachprobleme) knapp wurden, entschied sich Tedesco den jungen Weston McKennie aus dem Mittelfeld in die Dreierkette zu ziehen. Durch einen Stellungsfehler des US-Amerikaners kam es dann zum Gegentor in der 15. Minute. Anschließend baute der Schalke-Trainer auf Viererkette um. In der Folge hüpfte der 32-Jährige immer wieder in seiner Coachingzone hin und her und dirigierte seine Mannschaft. Auch in der Offensive stellte Tedesco ein ums andere Mal um, letztendlich erfolglos.

Schlussviertelstunde mit Dampf

In der zweiten Halbzeit zeigte Schalke 04 wenig Kombinationsfußball, leistete sich unbedrängt einige Fehlpässe im Aufbauspiel, was von den Fans mit Pfiffen quittiert wurde. Erst als Abwehrchef Naldo in die Spitze ging, wurde Königsblau gefährlich. Fernab aller taktischen Finessen, hieß es nur noch langen Hafer in die Box der Berliner. Nach dem Motto: „Alles auf Naldo!“, erhöhten die Schalker mit hohen Bällen aus dem Halbfeld den Druck auf den Berliner Kasten. Ein Tor sprang nicht dabei heraus.

Schalke und Tedesco unter Zugzwang

Die jetzige Unruhe nach zwei verlorenen Spielen ist nicht neu auf Schalke, jedoch verspürte man lange nicht mehr diesen Unmut bei Königsblau. Da kommt die Länderspielpause gerade recht. In zwei Wochen muss S04 in Mönchengladbach gewinnen (Quote 3,05), damit die Kritik an Trainer Tedesco nicht noch lauter wird. Der Status des Heilsbringers bekommt so langsam ein paar Kratzer.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen