Schalke 04:Turbulenter Jahresbeginn

Die Bundesliga macht Winterpause und beim FC Schalke 04 rauchen die Köpfe. Nach der enttäuschenden Hinrunde sind die Königsblauen zum Handeln verdammt. Dabei rückt der Bundesligastart immer näher.

Die Kritik an Sportvorstand Christian Heidel bezüglich der Transferpolitik stößt nicht auf taube Ohren. Schalke macht ernst und es kommt Bewegung in den Kader. Linksverteidiger Abdul Rahman Baba wird allem Anschein nach mit sofortiger Wirkung zu seinen Stammverein Chelsea London zurückgeschickt. Auch die Offensive fällt dem Winterumbruch zum Opfer. Wie die Funke Mediengruppe berichtet, sollen Yvhen Konoplianka und Amine Harit den Verein verlassen.

Naldo vor dem Absprung

Für das größte Kopfschütteln unter den Schalke-Fans dürfte aber die Causa Naldo sorgen. Der Publikumsliebling steht vor einer Leihe zur abstiegsbedrohten AS Monaco. Zuletzt kam der 36-jährige Abwehrchef allerdings nicht mehr zum Zug und stand in der Hinrunde nur sieben Mal in der Startelf.

Ein dickes Fragezeichen steht unterdessen hinter den Edel-Reservisten Franco Di Santo und Johannes Geis. Beide spielen beim deutschen Vizemeister keine Rolle mehr und könnten bei einem entsprechenden Angebot gehen – wenn denn eines in die Geschäftsstelle geflattert käme. Geis sollte schon im Sommer verkauft werden, allerdings fand sich kein Abnehmer.

Veränderung auf der Trainerbank

Die größte Überraschung bei S04 ist die Beförderung von Josef „Seppo“ Eichkorn als Co-Trainer. Zusammen mit Felix Magath kam der Übungsleiter 2009 in den Verein. Während Quälix seit fast acht Jahren Geschichte auf Schalke ist, verschwand Eichkorn bei Königsblau in der eigenen Scoutingabteilung von der Bildfläche. Nun soll der 62-Jährige mit seiner Erfahrung den jungen Cheftrainer Tedesco unterstützen.

Zeit als Risikofaktor

Die Hinrunde kann in keiner Weise der Anspruch von Schalke 04 sein. Dass die Verantwortlichen handeln müssen, dürfte allen im Klub bewusst sein. Allerdings könnte den Knappen die Zeit davon laufen. Die Rückrunde startet schon am 18. Januar. Bis dahin sollten, die in Ungnade gefallenen Spieler gewechselt und qualitative Neuzugänge präsentiert sein. Schalke braucht schnelle Lösungen.

Etablierte Spieler, die sich ohne Probleme in die Mannschaft einfügen. Talente, die behutsam an die Mannschaft herangeführt werden müssen, helfen den Knappen kurzzeitig nicht weiter. Es wird spannend zu sehen, wie schnell Schalke 04 seine Hausaufgaben macht, um die gesteckten Ziele in der Rückrunde zu erreichen.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen