Schweinsteiger führt Chicago Fire in Richtung Playoffs

Diese Zahlen klingen für alle Fans von Bastian Schweinsteiger traumhaft – seit sieben Spielen ungeschlagen, sechs Heimsiege in Folge, acht Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Playoff-Platz, Tabellenplatz 2. Seit seinem Wechsel zu Chicago Fire läuft es für den Weltmeister von 2014 wieder. Jetzt will er mit seinem neuen Arbeitgeber auch in die Playoffs.

In der vergangenen Saison waren sie in der Eastern Conference der Major Soccer League (MLS) noch Tabellenletzter! Nur dank des amerikanischen Systems, das einen Abstieg aus der höchsten Klasse nicht vorsieht, durfte Chicago Fire überhaupt noch einmal in der höchsten Fußballliga des Kontinents antreten.

Schweini zwölfmal in der Startelf

Doch mittlerweile dürften alle wahren Fußball-Fans der MLS froh sein, dass der Klub aus der Windy City noch mit dabei ist. Die Kicker von Trainer Veljko Paunovic begeistern Woche für Woche. Am Samstagabend europäischer Zeit siegte Chicago mit 2:0 gegen Atlanta United. Wieder einmal über 90 Minuten mit dabei: Bastian Schweinsteiger.

Der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft führt den Verein aus Illinois in Richtung Playoffs. Nach 15 Spieltagen belegt er mit seiner Truppe den 2. Platz der Eastern Conference. Und Schweini hat einen großen Anteil am Erfolg Chicagos. Seitdem er von Manchester United in die MLS wechselte, ist er nicht mehr aus der Startformation wegzudenken, spielte sogar zehn seiner zwölf Partien durch.

Festung Toyota Park

Vor allem im heimischen Toyota Park läuft es für Chicago Fire ziemlich gut. Nach acht Spielen lautet die Bilanz: Sieben Siege und ein Remis, bestes Heimteam der Eastern Conference. 22 der insgesamt 28 Punkte holten die Windy City-Jungs daheim. Sollte Schweini und seinen Kollegen der Sprung in die Playoffs gelingen. Allerdings ist es noch ein weiter weg bis dorthin. Auch die MLS hat vor Beginn der K.O.-Phase einen Rahmenspielplan mit 34 Begegnungen für jedes Team. Der Sieg in der eigenen Conference hat nehmen einem leichteren Playoff-Los noch einen weiteren Anreiz. Vier Teams der MLS nehmen jährlich an der CONCACAF-Champions League teil. Der MLS-Cup-Sieger, die beiden Gewinner der Conferences in der Regular Season und der Sieger des US Open-Cups.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen