SV Darmstadt: Die Hoffnung lebt

Es war die größte Überraschung des 20. Spieltags: Der SV Darmstadt besiegte Borussia Dortmund mit 2:1 und feierte den ersten Sieg seit elf Spielen. Die Hoffnung auf den Klassenerhalt lebt durch das überraschende Lebenszeichen gegen den großen Favoriten. Bei den Lilien herrscht Zuversicht – dank Torsten Frings und einem Bundesliga-Routinier.

Der Sieg über den BVB war Balsam für die geschundene Seele der Lilien. Mit nunmehr zwölf Punkten auf der Habenseite kann Darmstadt nicht mehr zum schlechtesten Bundesliga-Absteiger aller Zeiten avancieren. Der Minusrekord von Tasmania Berlin aus der Saison 1965/66 mit nur zehn Zählern bleibt unerreicht.

Der Trainer geht voran

Torsten Frings hat der Mannschaft neues Leben eingehaucht, auch wenn es vier Spiele dauerte, bis der erste Sieg eingefahren wurde. Doch bereits beim Jahresauftakt gegen Gladbach (0:0) und bei der Niederlage gegen Frankfurt (0:2) war ein Aufwärtstrend erkennbar. Stand jetzt war die herbe Klatsche gegen Köln (1:6) nur ein Ausrutscher.

Der Coach lebt seinen Spielern an der Seitenlinie vor, welche Tugenden im Abstiegskampf benötigt werden: Totale Hingabe, Kampfbereitschaft, Emotionalität und Glaube an die eigenen Fähigkeiten. Das Spiel gegen den BVB hat gezeigt, dass der SVD Berge versetzen kann, wenn jeder Spieler alles in die Waagschale wirft und den Anweisungen des Trainers folgt.

Alter schützt vor Leistung nicht

Als Leitwolf auf dem Platz spielte sich Neuzugang Hamit Altintop in den Blickpunkt. Wer hätte gedacht, dass der 34-Jährige nach seiner langen Verletzungsgeschichte bei Galatasaray auf Anhieb der so dringend benötigte Leader der Lilien wird? Im Spiel gegen Dortmund zeigte der ehemalige türkische Nationalspieler bei seinem ersten Startelfeinsatz seine noch vorhandene Klasse. Mit seiner Routine und seiner Übersicht ordnete er das Spiel der Hessen und überzeugte zudem mit Zweikampfstärke und guter Antizipation im Mittelfeldzentrum.

Symptomatisch für die gute Leistung von Altintop waren die Entstehungen der beiden Darmstadt-Tore. Beide Male eroberte der gebürtige Gelsenkirchener den Ball und bediente seine Mitspieler mustergültig. Kann der Leitwolf die gezeigte Leistung bestätigen, steigen die Chancen auf ein erneutes Klassenerhalt-Wunder am Böllenfalltor deutlich.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen