RB Leipzig: Olympique Marseille ist kein einfaches Los

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussballspieler auf dem Spielfeld Umarmung

Die Reise von Vizemeister RB Leipzig durch Europa geht nach dem Erfolg im Achtelfinale der Europa League gegen den russischen Klub Zenit St. Petersburg (2:1/1:1) weiter. Jetzt steht auch fest, gegen wen die Roten Bullen im EL-Viertelfinale antreten müssen. Am 5. und 12. April trifft RB auf den französischen Verein Olympique Marseille.

Klar: Leipzig hätte es definitiv schlimmer treffen können. Gegner wie Arsenal London und Atletico Madrid wären sicher härtere Brocken gewesen. Allerdings ist Marseille ebenfalls ein Gegner, der dazu in der Lage ist, Leipzig aus dem Wettbewerb zu kegeln. Die Mannschaft des neunmaligen französischen Meisters und Champions League-Siegers von 1992 hat viel Qualität im Kader und spielt bisher eine starke Saison.

Souveräner Erfolg im Achtelfinale

Im Achtelfinale der Europa League behielt Marseille souverän gegen Athletic Bilbao die Oberhand. Sowohl im Hinspiel (3:1) als auch beim Rückspiel in Spanien (2:1) setzten sich die Franzosen durch. Auch in der laufenden Saison der französischen Ligue 1 konnte der Leipzig-Gegner bisher überzeugen. Marseille muss aktuell nur dem unangefochtenen Spitzenreiter Paris Saint-Germain und Meister AS Monaco Vortritt lassen und rangiert auf Platz drei.

Payet und Thauvin sind die Stars

Die bekanntesten Gesichter im Aufgebot von Marseille sind Kapitän Dimitri Payet und Flügelflitzer Florian Thauvin. Beide sind französische Nationalspieler und gehören zu den absoluten Leistungsträgern im Team von Marseille-Trainer Rudi Garcia. Während für Payet in dieser Ligue 1-Saison vier Tore und neun Vorlagen zu Buche stehen, hat der von vielen internationalen Spitzenklubs umworbene Thauvin schon 16 Tore und elf Assists auf dem Konto. Vor allem auf diesen pfeilschnellen Knipser, der unter anderem mit Bayern München in Verbindung gebracht wird, muss Leipzig aufpassen.

Zum Stammpersonal von Marseille gehören mit Luiz Gustavo und Hiroki Sakai auch zwei ehemalige Bundesligaprofis. Während der 30-jährige Gustavo für die TSG Hoffenheim, Bayern München und den VfL Wolfsburg spielte und mit Bayern 2013 das Triple holte, war Verteidiger Sakai (27) viele Jahre für Hannover 96 am Ball.

Übersteht Leipzig auch die Hürde Olympique Marseille? Im Hinspiel will sich RBL erst einmal eine gute Ausgangslage für die Partie in Frankreich erkämpfen. Leipzig gewinnt vor heimischer Kulisse, Quote 1,95!

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen