VfL Bochum: Der Weg ist frei für einen Neuanfang

Die besten Online Sportwetten Close-up schreiender Fussballspieler auf dem Spielfeld

Viereinhalb Jahre dauerte die Ära von Christian Hochstätter beim VfL Bochum. Was zwischendurch Potenzial für mehr hatte, endete in einer Katastrophe. Die Trennung vom Sport-Vorstand war aus Vereinssicht inzwischen unausweichlich. Auch Trainer Jens Rasiejewski muss nach nur wenigen Monaten für einen Neuanfang weichen!

Die Fans demonstrierten, die Mannschaft sammelte mehr Pleiten als Punkte, Sturz bis auf Rang 14 der Zweitliga-Tabelle – die letzten Wochen waren für den VfL Bochum der wahre Horror. Jetzt haben die Verantwortlichen aus dem Aufsichtsrat um Chef Hans-Peter Villis die Notbremse gezogen. Sport-Vorstand Christian Hochstätter und Trainer Jens Rasiejewski wurden mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben entbunden.

Hochstätter traf unglückliche Entscheidungen

Für den Sturz des Duos gab es schlussendlich mehrere Faktoren. Zum einen passte es sportlich nicht mehr. In dem Team, das vor der Saison zu den Aufstiegskandidaten gezählt wurde, steckt mehr Potenzial als es der aktuelle Tabellenplatz vermuten lässt. Außerdem wurden dem Sport-Vorstand die vielen verschiedenen Trainer zur Last. Rasiejewski war nach Gertjan Verbeek und Ismael Atalan bereits der dritte Coach in dieser Spielzeit. Insgesamt gab es fünf verschiedene Trainer in der Amtszeit von Hochstätter.

Zum anderen traf er auch abseits des sportlichen Geschehens diskutable Entscheidungen. Er setzte unter anderem seinen Sohn Christian junior nach einem zwölfwöchigen Praktikum als Teammanager ein. Der damals 23-Jährige gehörte somit trotz seines jungen Alters zum Trainerteam um Chef Atalan.

Familie Hochstätter vs. VfL

Als Teammanager war Hochstätter junior auch für die Essensbestellungen bei Auswärtsspielen in den Hotels verantwortlich. Nach einem falschen Gericht für Kapitän Felix Bastians, der unter einer Unverträglichkeit leidet, kam es zum Krach zwischen dem Teammanager und dem Innenverteidiger. Nachdem Bastians wegen eines allergischen Schocks nicht am folgenden Spiel teilnehmen konnte, wurde er aufgrund eines Wortgefechts mit dem Teammanager anschließend auch noch für ein Spiel vom Vorstand suspendiert. Der Anfang der Kausa Bastians. Infolgedessen wurde ihm die Binde abgenommen, er kam weniger zum Einsatz und wechselte schließlich Ende Januar für rund eine Millionen Euro Ablöse nach China. Ein sportlicher Verlust.

Das Fass zum Überlaufen brachte vermutlich allerdings einige Aussagen bei einem Fantalk am Montag. Dort soll Hochstätter senior gegen Atalan und Bastians nachgetreten haben sowie mit Tim Hoogland auch einen aktuellen VfL-Spieler hart angegangen sein.

Wie tief inzwischen die Gräben zwischen Mannschaft und Vorstand waren, zeigt die Tatsache, dass mit Timo Perthel, Luke Hemmerich und Selim Gündüz drei Jungs aus dem VfL-Kader den Facebook-Post des Vereins zur Entlassung von Sport-Vorstand und Trainer mit einem „Gefällt mir“ markierten.

Am Freitag steht mit dem Heimspiel gegen den SV Darmstadt ein echter Abstiegskracher bevor. Die Darmstädter belegen derzeit den Relegationsrang 16 und könnten mit einem Sieg am VfL vorbeiziehen. Die Quote für einen Heimsieg der Bochumer liegt derzeit bei 2,15.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen