Vorschau auf den 20. Spieltag | Statistik & Wetten

Klingt komisch, ist aber so! Der SC Freiburg gehörte in den vergangenen Wochen zur absoluten Bundesliga-Spitze. Denn die Mannschaft aus dem Breisgau ist seit sieben Ligaspielen ungeschlagen, muss nun allerdings zu Angstgegner Dortmund reisen. Außerdem in unserer Vorschau: Das Topspiel Frankfurt gegen Gladbach und FC Bayern gegen TSG Hoffenheim.

Eintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach (Fr., 20:30 Uhr)

Tabellarisch gesehen ist diese Partie am 20. Spieltag das Nonplusultra. Immerhin empfängt der Tabellensiebte aus Frankfurt den Fünften aus Mönchengladbach. Zu Torfestivals taugte diese Begegnung zuletzt nicht. In den letzten vier Duellen geizten die Angriffsreihen mit Treffern. Gerade einmal drei Tore bekamen die Zuschauer in den 360 regulären Minuten zu sehen. Noch auffälliger ist allerdings die derzeitige Heimbilanz der Eintracht. In neun Spielen holten die Hessen gerade einmal neun Punkte und sind damit das drittschwächste Heimteam der Liga. Allerdings ist die Borussia auch keine Auswärtsmacht. Die drei letzten Gastspiele wurden allesamt verloren, zwei davon sogar ohne eigenen Treffer.

Wett-Tipp: Es fallen maximal zwei Tore! Quote 2,05.

FC Bayern – TSG Hoffenheim (Sa., 15:30 Uhr)

Vollkommen unterschiedlich sind der FC Bayern und die TSG Hoffenheim ins Jahr 2018 gestartet. Während die Münchner mit sechs Zählern aus zwei Spielen ihre Tabellenführung ausbauten, hakt es bei der TSG noch ein wenig. Gerade mal ein Pünktchen sprang in den Spielen gegen Leverkusen (1:4) und in Bremen (1:1) heraus. Dazu kommt, dass die Bayern mit sieben Treffern in den beiden Begegnungen echten Torhunger bewiesen haben. Hoffenheim veranstaltete mit fünf Gegentoren dagegen eher Tage der offenen Türen. München und die TSG trennen in der Tabelle derzeit satte 20 Punkte.

Wett-Tipp: Der FC Bayern schießt mindestens vier Tore! Quote 2,50.

Borussia Dortmund – SC Freiburg (Sa., 15:30 Uhr)

Unter Peter Stöger läuft es für den BVB wieder deutlich besser. Acht Zähler holte die Borussia in vier Partien mit dem Österreicher auf der Trainerbank. Zudem schaffte er es, die Defensive zu stabilisieren. In vier Spielen gab es nur zwei Gegentore. Zudem ist der SC Freiburg der absolute Lieblingsgegner der Dortmunder. Seit 13 Duellen gab es keine Niederlage mehr für den BVB. In diesem Zeitraum gelangen zwölf schwarz-gelbe Siege. Allerdings gelang dem Klub aus dem Breisgau im Hinspiel ein 0:0 und das, obwohl er über eine Stunde in Unterzahl agieren musste. Außerdem präsentierten sich die Freiburger zuletzt in guter Verfassung: Seit sieben Spielen (vier Siege, drei Remis) sind sie ungeschlagen.

Wett-Tipp: Der BVB gewinnt zu Null! Quote 2,65.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen