Weiße Westen: Bundesliga-Quartett gleichauf

21 Spieltage sind in der Bundesliga gespielt, die Meisterschaft ist eigentlich schon entschieden. Der FC Bayern ist mit 18 Punkten Vorsprung Tabellenführer, doch in einer anderen Kategorie haben die Münchner echte Konkurrenz. Geht es um Spiele ohne Gegentor sind auch der BVB, Bayer Leverkusen und der SC Freiburg nicht schlecht aufgestellt. Siebenmal hielten Roman Bürki, Bernd Leno und Alexander Schwolow ihre Kästen sauber, FCB-Torwart Sven Ulreich ist gleichauf. Im internationalen Vergleich ist dies jedoch nur Durchschnitt.

In wenigen Monaten steht die Weltmeisterschaft in Russland vor der Tür. Natürlich versuchen alle Spitzenspieler sich für ihre jeweilige Nationalmannschaft zu empfehlen. So auch die Keeper. Und in der Bundesliga schaffen dies einige Torhüter besonders gut. Sven Ulreich hat sich vom Manuel Neuer-Vertreter zu einer festen Größe bei den Bayern entwickelt. In 16 Spielen hielt er siebenmal die Null. Kein Wunder, dass der deutsche Rekordmeister mit nur 16 Gegentoren die beste Abwehr der Liga hat.

De Gea führt internationalen Vergleich an

Mit den sieben Zu-Null-Spielen ist Ulreich in der Bundesliga jedoch nicht alleine. Auch Roman Bürki von Borussia Dortmund, Alexander Schwolow vom SC Freiburg und Leverkusens Bernd Leno blieben siebenmal ohne Gegentor. Allerdings hatten diese drei Keeper auch deutlich mehr Möglichkeiten, um Zu-Null-Spiele zu sammeln. Leno verpasste noch nicht eine einzige Partie, Bürki und Schwolow standen in nur einem Spiel nicht im Tor. Ulreich dagegen kam erst zu 16 Einsätzen.

Wirft man einen Blick auf die anderen Top-Ligen in Europa, schneiden die Jungs aus der Bundesliga allerdings nicht allzu gut ab. Ulreich und Co. sind erst ab Platz 24 im europäischen Ranking zu finden. Das Nonplusultra hierbei ist David de Gea. Der Spanier in Diensten von Manchester United ist eine echte Bank. 15 Mal blieb er in dieser Spielzeit schon ohne Gegentor. Es muss allerdings erwähnt werden, dass in der Premier League bereits 26 Spieltage absolviert wurden. Einer der ärgsten de Gea-Verfolger schickt sich an, im Sommer bei der WM im DFB-Tor zu stehen. Marc-Andre ter Stegen hält beim FC Barcelona oft den Kasten sauber. In der Primera Division blieb er schon 13 Mal ohne Gegentor. Das reicht international für Platz drei. Zwischen de Gea und ter Stegen ist noch Jan Oblak von Atletico Madrid zu finden. Der Slowene spielte 14 Mal zu Null und kassierte mit neun Buden auch noch die wenigsten Gegentore der Stammkräfte.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen