WM 2018: Alle 32 Tickets sind vergeben – Horrorgruppe mit Spanien möglich

Etwas über ein Jahr dauerte sie, die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Nun sind alle 32 Plätze für das größte Ereignis in der Fußball-Welt vergeben. Peru schnappte sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag das letzte Ticket für den Zug nach Russland. Gleichzeitig ist auch klar, welches Land in welchem Lostopf landet. Daraus lassen sich erste Möglichkeiten und sogenannte Horror- sowie Glücksgruppen erahnen.

Als amtierender Weltmeister wird sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am 1. Dezember, wenn die WM 2018 in Russland ausgelost wird, in Topf 1 wiederfinden. Dies ist keine große Überraschung. Wie schnelllebig das Geschäft jedoch sein kann, zeigt die Tatsache, dass Deutschlands Vorgänger Spanien nur in Top 2 vertreten ist. Damit ist ein Duell der letzten beiden Weltmeister in der Vorrunde möglich. Dies wäre sicher der Anfang einer Horrorgruppe für das Team um Kapitän Manuel Neuer. Um diesen Schrecken zu vollenden, müssten jedoch noch Costa Rica sowie Japan oder Nigeria in die Gruppe gelost werden. Es wäre wohl die schwerstmögliche Konstellation, die die Los-Regularien der FIFA (u.a. dürfen max. zwei europäische Mannschaften in einer Gruppe spielen) zulassen.

Peru, Iran & Panama – eine deutsche Wunschgruppe?

Die ganz großen Horrorszenarien blieben in den vergangenen Jahren für das DFB-Team aus. Sind Mesut Özil, Thomas Müller & Co. auch dieses Mal wieder vom Glück gesegnet? Dann wäre eine Gruppen-Konstellation mit Peru, Iran und mit Panama wünschenswert. Sowohl gegen den Iran (2:0, 1998) als auch gegen Peru (3:1, 1970) kickt man im Rahmen einer Weltmeisterschaft bereits. Für Panama ist es dagegen die erste Teilnahme an einer WM-Endrunde überhaupt.

Die Besetzung der Lostöpfe fand nicht wie für die WM 2014 nicht nach regionalen Kriterien statt. Stattdessen wurden die Teams einfach nach Platzierung in der Weltrangliste entsprechend einsortiert.

Die Lostöpfe in der Übersicht

Topf 1: Russland, Deutschland, Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen, Frankreich

Topf 2: Spanien, Peru, Schweiz, England, Kolumbien, Mexiko, Uruguay, Kroatien

Topf 3: Dänemark, Island, Schweden, Costa Rica, Tunesien, Ägypten, Senegal, Iran

Topf 4: Südkorea, Japan, Saudi-Arabien, Serbien, Nigeria, Australien, Marokko, Panama

Alle Wetten zur WM 2018 finden Sie hier.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen