Kartenfestival, Schützenfest & Zuschauermagneten: Das sind die WM-Rekorde

Am kommenden Donnerstag startet zum 21. Mal eine Fußball-Weltmeisterschaft. Bei den bisherigen Austragungen des Turniers gab es schon reichlich Kuriositäten und Erstaunliches. Einige WM-Rekorde im Überblick:

Höchster Sieg

Wer glaubt, dass Brasilien 2014 von Deutschland gedemütigt wurde, sollte einen Blick auf die höchsten Siege der WM-Geschichte werfen. Diese Partie im Maracana war nicht die Spitze des Eisbergs. Die wird von den Ungarn besetzt. Im Jahr 1982 besiegten sie nämlich El Salvador bei der WM in Spanien mit 10:1! Dabei stand es zur Halbzeit erst 3:0, doch in Durchgang zwei brachen die Mannen aus Mittelamerika vollkommen zusammen. Das 7:1 der DFB-Elf von 2014 muss sich übrigens mit Platz elf begnügen.

Torreichstes Spiel

In der jüngeren Vergangenheit hat die Defensive mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Es gibt kaum noch Mannschaften, die im absoluten Hurra-Stil gnadenlos nach vorne spielen und dabei ihre Abwehr vernachlässigen. Dementsprechend ist es auch kein Wunder, dass das torreichste Spiel bei einer Weltmeisterschaft schon einige Jahre zurückliegt. Genauer gesagt 64 Jahre. Bei der WM 1954 in der Schweiz knallten sich Österreich und der Gastgeber die Bälle nur so um die Ohren. Am Ende stand es 7:5 für die Österreicher. Nie fielen mehr Treffer in einer Partie. Platz zwei belegen übrigens Ungarn und Deutschland. Ebenfalls bei der WM 1954 siegten die Ungarn in der Gruppenphase mit 8:3. Die Geschichte ist jedoch nur allzu gut bekannt. Weltmeister wurde am Ende das DFB-Team.

Kartenreichstes Spiel

So richtig auf die Socken gab es zu Beginn der 2000er. Unglaubliche 16 Karten gab es 2006 beim Duell zwischen Portugal und den Niederlanden. Der Russe Valentin Ivanov zückte für Costinha, Deco, Khalid Boulahrouz und Giovanni van Bronckhorst die Gelb-Rote Karte. Außerdem gab es noch zwölf weitere Gelbe in dem Achtelfinalspiel zu bestaunen. Ebenso aggressiv waren Kamerun und Deutschland im Jahr 2002 unterwegs. Auch in dieser Partie wurden am Ende 16 Karten verteilt, allerdings nur zwei Platzverweise. Patrick Suffo und Carsten Ramelow sahen Gelb-Rot.

Spiel mit der höchsten Zuschauerzahl

Die WM 1950 war ein Turnier der neuen Maßstäbe. Vor allem natürlich, weil es die erste WM-Austragung nach dem zweiten Weltkrieg war. Und die Fußball-Fans hatten enorme Lust auf die Spiele. Dies schlug sich in den Zuschauerzahlen auch nieder. Das Gruppenspiel zwischen Uruguay und Brasilien verfolgen im Estadio Jornalista Mario Filho unglaubliche 173.850 Zuschauer. Nie wieder zog es danach so viele Menschen in ein WM-Stadion. Auch die Plätze zwei (152.772), drei (142.429) und vier (138.886) in diesem Ranking belegen Spiele dieser WM in diesem Stadion.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen