Vorschau auf den 3. Spieltag der Gruppe E | Statistik & Wetten

Vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft war den Experten klar, dass Brasilien leichtfüßig durch die Vorrundengruppe E marschieren werde – dem ist aber mitnichten so. Mit jeweils vier Punkten führt die Seleção und die Schweiz die Tabelle an, dahinter befindet sich Serbien mit drei Zählern in Lauerstellung. Einzig Costa Rica ist mit bisher null Punkten bereits ausgeschieden.

Serbien – Brasilien (Mi., 20:00 Uhr)

Der Favorit strauchelt. Zweimal war Brasilien bei der WM 2018 bisher im Einsatz, zweimal boten die Südamerikaner eine wenig überzeugende Leistung. Gegen die Schweiz (1:1) hatte die Seleção am Ende sogar noch Glück, dass der Turnierauftakt nicht vollends daneben ging. Gegen Costa Rica besorgten zwei späte Tore den 2:0-Erfolg.

Gegner Serbien verfügt über eine fraglos qualitative Mannschaft, für den ganz großen Coup wird es aber wohl nicht reichen. Vor allen Dingen in der Abwehr offenbarte das Team im letzten Spiel gegen die Schweiz (1:2) immer wieder Schwächen – unter anderem technischer Natur. Die Stimmung innerhalb des Teams ist zwar sehr gut. Das alleine wird aber nicht reichen.

Die Konstellation vor der Partie ist klar: Serbien braucht gegen Brasilien einen Sieg, um in das Achtelfinale einziehen zu können – ein Remis wäre für Beli Orlovi bei einem Torverhältnis von 2:2 zu wenig. Brasilien reicht im Grunde ein Unentschieden, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren.

Wett-Tipp: Brasilien zieht ins Achtelfinale ein – Quote 1,60!

Schweiz – Costa Rica (Mi., 20:00 Uhr)

Die Nati, wie die Schweizer Fußballer in ihrer Heimat genannt werden, traten mit großen Ambitionen die Reise nach Russland an – wie sie bewiesen haben mit Recht. Dem 1:1-Achtungserfolg gegen den fünfmaligen Weltmeister Brasilien zum Auftakt folgte ein später, aber verdienter Sieg gegen Serbien (2:1).

Vladimir Petkovics Mannschaft hat sogar gute Chancen, als Gruppenerster in das Achtelfinale einzuziehen. Denn Gegner Costa Rica darf Wille, Leidenschaft und Kampfgeist zwar nicht abgesprochen werden. Schlichtweg reicht die Qualität in diesem Jahr aber nicht, um einen ähnlichen Erfolg wie 2014 zu erreichen. Die Ticos scheiterten damals im Viertelfinale mit 3:4 nach Elfmeterschießen an Holland.

Das rot-weiße Schweizer Ensemble geht mit einem Torverhältnis von 3:2 in die letzte Partie. Demgegenüber steht Brasilien mit Punktgleichheit und einem Verhältnis von 3:1. Sollte den Schweizern gegen Costa Rica ein hoher Sieg gelingen, winkt der Petkovic-Elf der KO-Runden-Einzug als Tabellenerster.

Wett-Tipp: Es fallen mehr als 3,5 Tore – Quote 3,65!

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen