VfL Wolfsburg: Der schnelle Abstieg von Philipp Wollscheid

Von der Premier League bis in die Regionalliga – Philipp Wollscheid hat in den vergangenen Monaten einen rasanten Absturz hingelegt. Vor geraumer Zeit wurde der Abwehrspieler noch als ein Kandidat für Joachim Löw gehandelt. Jetzt duelliert er sich bis Saisonende mit Spielern aus Meppen und Havelse.

Der VfL Wolfsburg und Abwehrspieler Philipp Wollscheid haben eine Lösung für ihr gemeinsames Problem gefunden. Der 27-Jährige, der in den Planungen von Trainer Valerien Ismael keine Rolle spielt und nur zu drei Einsätzen kam, wird bis zum Ende der aktuellen Spielzeit für die Wolfsburger U23 auflaufen.

Wechsel auf eigenem Wunsch

Die Degradierung erfolgt nicht etwa als Bestrafungsmaßnahme, sondern wurde auf Bitten des Spielers initiiert. Wollscheid erklärte den ungewöhnlichen Schritt für einen Spieler im besten Fußballalter wie folgt: „Ich will endlich wieder Fußball spielen. Ich bin auf die Verantwortlichen zugegangen, wir hatten gute Gespräche. Für alle Seiten ist das im Moment die beste Lösung. Ich gehe komplett zur U 23, will mich dort schnell integrieren und der Mannschaft helfen.“

Vom Stammspieler zum Tribünengast

Durch diesen Schritt steigt Wollscheid freiwillig drei Ligen ab. Erst im Sommer wechselte der zweimalige deutsche Nationalspieler von Stoke City zum VfL Wolfsburg. In der Premier League hatte er seinen Stammplatz sicher und kam von Januar 2015 bis August 2016 zu 55 Einsätzen für die Potters. Bei den Wölfen fasste der ehemalige Leverkusener allerdings nie Fuß. Spätestens nach der Trainer-Entlassung von Dieter Hecking waren auch Wollscheids-Einsatzminuten gezählt. Unter Nachfolger Ismael fand er nur am neunten Spieltag gegen Leverkusen (1:2) einen Platz im Kader, kam aber nicht zum Einsatz. Ansonsten war die Tribüne sein Stammplatz.

Der negative Höhepunkt seiner Wolfsburger Zeit war im Dezember. Nach einem Trainingsstreit mit Ismael und einem Assistenztrainer wurde Wollscheid kurzzeitig komplett vom Spiel- und Trainingsbetrieb der Niedersachsen suspendiert. Zwar wurde diese kurze Zeit später wieder aufgehoben, eine Rückkehr in den Kader gab es allerdings nicht. Nun wird er für die U23, die aktuell auf Rang fünf in der Regionalliga Nord steht, auf Punktejagd gehen.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen