Aufstiegsrennen deluxe! Drei Bewerber, zwei schaffen es sicher

Das wird ein wirklich heißer Tanz. Am Sonntag treffen mit Hannover 96 und dem VfB Stuttgart die zwei größten Aufstiegsfavoriten in der 2. Bundesliga aufeinander. Beide erfüllten bisher ihr Soll und spielen aktuell noch um den direkten Aufstieg mit. Allerdings gibt es da noch Eintracht Braunschweig, die zuletzt Konkurrent Union Berlin besiegten und zudem das leichteste Restprogramm haben.

Es wird ein Feiertag für alle Liebhaber des Zweitliga-Fußballs. In der Hannoveraner HDI-Arena kommt es am Sonntag zum absoluten Aufstiegsendspiel. Die heimischen 96er müssten bei einer Niederlage gegen den VfB Stuttgart schon alle direkten Aufstiegshoffnungen begraben, die Schwaben könnten dagegen die sofortige Rückkehr in die Bundesliga perfekt machen.

Wirft man einen Blick auf die Statistik, dann können sich die Anhänger der Stuttgarter schon mal zum Feiern bereit machen. In den letzten vier Duellen zwischen Hannover und Stuttgart gab es für das jeweilige Heimteam nie etwas zu holen. Zweimal siegte Stuttgart in Niedersachsen, zweimal behielten die Roten im Ländle die Oberhand. Mit einem Sieg hätte der VfB sechs Punkte Vorsprung auf Hannover und wäre damit zurück in Liga 1. Bei einem Erfolg der Hannoveraner und einem gleichzeitigen Sieg der Braunschweiger Eintracht käme es am letzten Spieltag zum absoluten Showdown. Dann würden nämlich alle drei Teams mit 66 Zählern in Runde 34 gehen.

Braunschweig muss nach Bielefeld, dann kommt Karlsruhe

Nicht nur das direkte Duell der beiden Kontrahenten aus Hannover und Stuttgart spricht derzeit für einen Braunschweiger Aufstieg. Die Löwen haben selbst ein vermeintlich leichtes Restprogramm vor der Brust. Arminia Bielefeld ist Vorletzter, ist gegen die Eintracht zum Siegen verdammt. Am letzten Spieltag treffen die Braunschweiger schließlich noch auf die bereits abgestiegenen Karlsruher. Stuttgart bekommt es dann ebenfalls mit einem möglichen Absteiger zu tun. Die Würzburger Kickers gastieren beim VfB, Hannover hat mit einem Auswärtsspiel beim SV Sandhausen die tabellarisch schwierigste Aufgabe zu bewältigen.

Auf ein spannendes Saisonfinale müssen die Anhänger von Union Berlin vermutlich verzichten. Die Eisernen verloren zuletzt in Braunschweig mit 1:3 und haben bereits sechs Zähler Rückstand auf Platz 3. Nur wenn Hannover oder Braunschweig beide verbleibenden Spiele verlieren und Union ihre Spiele deutlich gewinnt, besteht noch Hoffnung auf einen Platz in den Top 3. Nichtsdestotrotz können sich die neutralen Zweitliga-Zuschauer auf zwei hochspannende letzte Spieltage freuen!

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen