5. Spieltag: Kiel und Flensburg kämpfen gegen die Krise

Die besten Online Sportwetten Close-up Handball Trainer am Rand von Spielfeld

Mit dem THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt sind gleich zwei Meisterschaftskandidaten zum Start des 5. Spieltags der Handball-Bundesliga gefordert. Beide Klubs sind bereits am Donnerstag (19:00 Uhr) im Einsatz. Sowohl Kiel als auch Flensburg haben den Saisonstart verpatzt und sind zum Siegen verdammt. Das ist in beiden Fällen leichter gesagt als getan.

Vor der Saison galten die SG Flensburg-Handewitt (Titel-Quote 3,05) und der THW Kiel (Titel-Quote 3,70) als große Favoriten auf den Gewinn der Meisterschaft. Nur Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen (Titel-Quote 2,65) wurden bessere Chancen auf Platz 1 eingeräumt.

Nach vier Spieltagen allerdings läuft sowohl Kiel als auch Flensburg den eigenen Erwartungen hinterher. Beide Top-Teams mussten bereits zwei Niederlagen hinnehmen und rangieren aktuell nur auf den enttäuschenden Tabellenplätzen 9 und 10. Einzig der TSV Hannover-Burgdorf und die Füchse Berlin sind in der HBL noch ungeschlagen und konnten alle bisherigen Spiele gewinnen.

Schwer Aufgabe vor der Brust

Der THW siegte zu Beginn gegen Lübbecke (33:21) und Magdeburg (34:32), musste zuletzt aber Niederlagen gegen Hannover (29:31) und Melsungen (25:29) hinnehmen. Manager Thorsten Storm fand deutliche Worte: „Es ist schon eine Mini-Krise.“ Jetzt wartet mit dem SC DHfK Leipzig der aktuelle Tabellendritte auf die Zebras.

Die Sachsen holten bislang drei Siege und kassierten erst eine Pleite. Trotzdem sehen die Buchmacher Kiel (Quote 1,08) klar vorne. Leipzig (Quote 9,25) zeigte dem THW allerdings erst im bisher letzten Duell am 30. Spieltag der Vorsaison mit einem 34:25-Sieg deutlich die Grenzen auf – allerdings in eigener Halle.

Auf die Heimstärke ist Verlass

Die SG Flensburg-Handewitt muss sich mit HC Erlangen auseinandersetzen. Die Bayern haben erst drei Spiele absolviert und sind mit zwei Siegen gegenüber einer Niederlage gut gestartet. Gegen die Norddeutschen konnte der HCE seit dem Bundesliga-Aufstieg 2014 allerdings noch nie gewinnen (drei Niederlagen, ein Remis).

Bislang gewann Flensburg beide Heimspiele in dieser BL-Saison. Lübbecke (37:23) und Meister Rhein-Neckar-Löwen (25:22) waren chancenlos gegen das Team von Neu-Trainer Maik Machulla. Logisch, dass die Bookies die Quoten klar verteilen: Sieg Flensburg Quote 1,03, Sieg Erlangen Quote 14,25.

Alle Quoten und Wetten für den 5. Spieltag der Handball-Bundesliga hier.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen