Flensburg oder RNL – Meisterschaftsentscheid am letzten Spieltag

Die besten Online Sportwetten Close-up Hand Handball Tor Netz

Das hätte vor wenigen Wochen niemand gedacht. Wenn die Handball-Bundesliga am Sonntag in den letzten Spieltag geht, ist der Meisterschaftskampf noch nicht entschieden. Mit der SG Flensburg-Handewitt und den Rhein-Neckar Löwen können noch zwei Teams den Titel gewinnen. Wir erklären Ihnen die Ausgangslage vor dem 34. Spieltag.

Rückblick: Vor drei Wochen lagen die Rhein-Neckar Löwen und die SG Flensburg-Handewitt mit je 48 Punkten gleichauf an der Tabellenspitze. Der Unterschied bestand jedoch darin, dass die Löwen zwei Nachholspiele in der Hinterhand hatten und somit scheinbar uneinholbar vorne lagen.

RNL: Ein Punkt Rückstand auf Flensburg

Doch es passierte das Unmögliche. Sowohl bei den Füchsen Berlin (23:29) als auch zu Hause gegen MT Melsungen (23:24) ließen die Mannen von Trainer Nikolaj Jacobsen jeweils beide Punkte liegen. Der vermeintliche Vorsprung auf die SG FleHa war damit dahin.

Den absoluten Supergau machte das 25:25 in Erlangen perfekt. Durch das Remis bei dem Durchschnittsteam aus Bayern liegen die Blau-Gelben nun sogar einen Punkt hinter den Flensburgern, die zuletzt alle Spiele gewannen. Diese Schwächephase wird den Löwen wahrscheinlich die Meisterschaft kosten. „Wir bräuchten jetzt schon ein Handball-Wunder, um das noch drehen zu können. Doch das wird nicht passieren. Flensburg wird den einen Punkt auf uns am letzten Spieltag verteidigen“, wird Andy Schmid in der Rhein-Neckar-Zeitung zitiert.

Angstgegner Göppingen

Geht man nach der Form der vergangenen Wochen, dürfte der SG der Titel sicher sein. Seit sieben Spielen gaben die Nordlichter keinen Punkt mehr ab. Doch der Gegner am Sonntag ist FrischAuf! Göppingen. Und die Süddeutschen waren für den Tabellenführer zuletzt immer ein sehr unangenehmer Gegenüber. Das Hinspiel endete 28:28, das zweite Duell in der vergangenen Saison gewannen die Göppinger (31:27) sogar. Quote 12,25, wenn Göppingen die Sensation erneut schafft und zwei Punkte aus Flensburg entführt.

Doch bevor die Rhein-Neckar Löwen auf einen Strauchler des Konkurrenten hoffen, müssen sie zunächst einmal ihr eigenes Spiel gewinnen. Ab 15 Uhr ist der SC DHfK Leipzig in Mannheim zu Gast. Alle bisherigen sechs Duelle zwischen den Löwen und den Sachsen entschied der amtierende deutsche Meister für sich. Dementsprechend gering ist auch die Siegquote der Löwen am Sonntag: Quote 1,06. Egal welches Team am Ende den Titel holt, die deutschen Handball-Fans kamen in diesem Saison-Endspurt voll auf ihre Kosten!

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen