DHB-Pokal: Im Achtelfinale stehen zwei Spitzenspiele im Fokus

Die besten Online Sportwetten Handball Close-up Spieler mit Ball in der Hand fokussiert Ziel

Im DHB-Pokal stehen am Dienstag und Mittwoch die Achtelfinalspiele auf dem Programm. Während Meister Rhein-Neckar Löwen mit dem TuS Ferndorf einen leichten Gegner vor der Brust hat, muss Titelverteidiger THW Kiel bei Hannover-Burgdorf antreten. Zudem kommt es zu einem weiteren Top-Duell in Flensburg, wo die heimische SG auf die Füchse Berlin trifft.

Zwei Partien werden bereits am Dienstag ausgetragen. Der Bergische HC trifft auf die HSG Wetzlar (19 Uhr), eine Stunde später erfolgt der Anwurf im Spiel HC Erlangen gegen Frisch Auf Göppingen. Die restlichen sechs Begegnungen finden am Mittwoch statt.

Titelverteidiger vor hoher Hürde

In diesem Jahrtausend konnte der THW Kiel bereits achtmal den DHB-Pokal in die Höhe strecken, zuletzt im vergangenen April. Damals setzen sich die Zebras im Endspiel des Final Four gegen die SG Flensburg-Handewitt (29:23) durch. Nun hat der THW bereits im Achtelfinale mit Hannover-Burgdorf (Mi, 18:30 Uhr) einen starken Gegner vor der Brust. In der Bundesliga liegen die Niedersachen auf Rang 4 und damit vier Plätze vor dem Rekordmeister.

Hannover geht mit viel Selbstvertrauen in die Partie, schließlich wurde der THW vor einigen Wochen in der Liga mit 31:29 besiegt. Dieser Coup soll wiederholt werden. Zudem fügte Hannover am Wochenende dem bisherigen Spitzenreiter Füchse Berlin (33:27) die erste Saisonniederlage zu. Die Quoten sprechen mit 2,80 zu 1,60 trotzdem für die Kieler.

Kracherduell in Flensburg

Geschichte wiederholt sich. Bereits im letzten Jahr trafen die SG Flensburg-Handewitt (Sieg-Quote 1,30) und die Füchse Berlin (Sieg-Quote 4,10) im Achtelfinale des DHB-Pokals aufeinander. Damals siegten die Gastgeber nach dramatischem Spielverlauf und Verlängerung mit 36:34. Wer hat dieses Mal die Nase vorn?

Die Füchse reisen mit der ersten Saisonniederlage im Gepäck an und mussten am Wochenende die Tabellenführung an Meister Rhein-Neckar Löwen abtreten. Trainer Velimir Petkovic hakte die Pleite schnell ab: „Wir haben kurz über das Spiel in Hannover gesprochen. Das war nicht unser Tag. So etwas passiert.“ Jetzt will das Team wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Dafür muss allerdings eine Leistungssteigerung her.

Die Spiele im DHB-Achtelfinale im Überblick

Dienstag

Bergischer HC – HSG Wetzlar (19:00 Uhr)

HC Erlangen – Frisch Auf Göppingen (20:00 Uhr

Mittwoch

TSV Hannover-Burgdorf – THW Kiel (18:30 Uhr)

TBV Lemgo – TVB 1898 Stuttgart (19:00 Uhr)

MT Melsungen – SC DHfK Leipzig (19:00 Uhr)

Hg Saarlouis – SC Magdeburg (19:30 Uhr)

SG Flensburg-Handewitt – Füchse Berlin (19:30 Uhr)

TuS Ferndorf – Rhein-Neckar Löwen (19:30 Uhr)

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen