Handball-WM der Frauen: Deutschland eröffnet Heimturnier

Handball-Euphorie in Deutschland – doch dieses Mal wird diese nicht von den Männern der Zunft verursacht, sondern von der deutschen Damen-Nationalmannschaft. Am Freitag eröffnen die Spielerinnen von Bundestrainer Michael Biegler das Turnier als Gastgeber gegen Kamerun. Und der deutschen Mannschaft werden sogar Außenseiterchancen im Kampf um den WM-Titel zugerechnet. Alle Infos zum Turnier!

Am Freitag wird um 19 Uhr zum dritten Mal in der Geschichte des Frauen-Handballs eine Weltmeisterschaft auf deutschem Boden angepfiffen. Der Gastgeber eröffnet das Turnier gegen Außenseiter Kamerun. Alles andere ein klarer Erfolg für die DHB-Auswahl (Quote 1,01) wäre eine Riesenüberraschung.

Für den ganz großen Coup bei der Heim-WM, die in Leipzig, Hamburg, Magdeburg, Bietigheim-Bissingen, Oldenburg und Trier ausgetragen wird, bedarf es allerdings ein bisschen mehr als Erfolge über die Außenseiter. Mit den Niederlanden (Titelquote 8,75) hat die deutsche Mannschaft bereits in der Gruppenphase eine harte Nuss zu knacken. Daher schütten unsere Buchmacher für einen Titelgewinn der DHB-Truppe auch Quote 16,50aus. Damit sind die Deutschen das Team mit der sechstniedrigsten Quote.

Allerdings gibt es kurz vor dem Start in die WM Personalprobleme. Einige Spielerinnen plagen sich mit Blessuren herum, weshalb Bundestrainer Biegler zum Auftakt am Freitag nicht auf den gesamten Kader, der erst am Vorabend des Starts auf 16 Spielerinnen begrenzt wird, zurückgreifen kann. Laut Biegler sind es aber alles keine schlimmen Verletzungen, sodass er im Laufe des Turniers auf alle Akteurinnen zurückgreifen kann.

Starke Vorbereitung

Doch die deutschen Handballerinnen müssen sich auf keinen Fall vor irgendeiner Mannschaft in diesem Turnier verstecken. Erst Ende Oktober stellte sie unter Beweis, dass sie Spitzenteams schlagen kann. Zweimal wurden die Niederlande besiegt, anschließend gab es Erfolge über die Slowakei und zuletzt über Island.

Erst einmal gelang einer DHB-Auswahl der Sprung auf den WM-Thron. 1993 gewann man das Finale mit 23:22 n.V. gegen Dänemark. Danach konnten die deutschen Damen noch zweimal einen Platz auf dem Treppchen ergattern. Sowohl 1997 bei der zweiten Heim-WM als auch 2007 in Frankreich wurden sie Dritte.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen