GP von Aragonien: Marquez will nächsten Schritt Richtung Triple machen

Die besten Online Sportwetten MotoGP close-up MotoGP Fahrer auf Rennstrecke Flagge in Hand

Titelkampf-Spannung geht anders! In der MotoGP zieht der amtierende Weltmeister Marc Marquez auch in diesem Jahr einsam seine Kreise an der Spitze. Satte 67 Punkte Vorsprung machen Marquez dritten Titel in Serie nur noch zu einer Frage der Zeit. Bei sechs verbleibenden Rennen könnte der Spanier bei maximaler Punktausbeute in Japan (21. Oktober) bereits Weltmeister werden. Doch zunächst muss der 25-Jährige erst einmal auf eine seiner Lieblingsstrecken abliefern. Unsere Vorschau auf den Aragonien-Grand Prix!

Ein Klassiker ist der Aragonien-GP mit Sicherheit noch nicht. Erst seit 2010 gehört die Strecke nahe Alcaniz zum Rennkalender der MotoGP. Im Motorsportland Spanien gehört der Grand Prix zu den Highlights des Jahres. Schließlich konnten sich die heimischen MotoGP-Fans zuletzt immer über einen Heimsieg eines Landsmannes freuen. Dreimal Marc Marquez, zweimal Jorge Lorenzo und einmal Dani Pedrosa gewannen seit 2012 das Rennen in Aragonien.

Somit geht wieder einmal Marquez als haushoher Favorit in das Rennwochenende. Für seinen sechsten Saisonerfolg vergeben die Buchmacher nur Quote 2,25. Als ärgster Verfolger wird am Sonntag Lorenzo mit Quote 3,05 gehandelt.

Rossi wundert sich über dritten Platz

Wie groß die Übermacht von Marquez (WM-Quote 1,01) ist, wird auch deutlich, wenn der WM-Dritte sich bereits jetzt auf die kommende Saison konzentriert. Mit 70 Punkten Rückstand hat Valentino Rossi nur noch theoretische Chancen auf den WM-Titel. „Klar, von einer WM-Chancen brauchen wir nicht mehr zu reden. Aber wir müssen trotzdem konzentriert bleiben und das Maximum geben. Denn auf wundersame Weise bin ich in der Weltmeisterschaft immer noch an dritter Stelle. Ehrlich gesagt, ich verstehe gar nicht, wie das möglich ist“, wird der 39-Jährige bei speedweek.com zitiert und spielt darauf an, dass er in dieser Saison noch ohne Sieg ist. Bei zwölf Rennen gelang ihm nur einmal der Sprung auf Platz 2, viermal wurde der Altmeister außerdem Dritter.

Torres ersetzt Rabat

Ein Spanier wird allerdings das Rennen in Aragonien verpassen. Tito Rabat fällt weiterhin verletzungsbedingt aus. Doch damit es an Jungs von der iberischen Halbinsel nicht mangelt, ersetzt Avintia Racing Rabat durch Landsmann Jordi Torres. Für den 31-Jährigen, der sonst in der Superbike-WM fährt ist es der erste Einsatz in der MotoGP.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen