GP von Australien: Zweikampf um die WM-Krone – Saison-Aus für Folger

In der MotoGP geht es im Saisonendspurt Schlag auf Schlag. Nur sieben Tage nach dem Rennen in Japan geht der nächste Grand Prix über die Bühne – und zwar in Australien. Nach dem jüngsten Sieg von Andrea Dovizioso ist es drei Rennen vor dem Ende im Kampf um den WM-Titel noch einmal richtig spannend geworden. Dagegen wird der einzige Deutsche im Feld in dieser Saison wohl keine Punkte mehr holen können. Jonas Folger fällt mit Verdacht auf Pfeiffersches Drüsenfieber vermutlich für den Rest des Jahres aus.

Gerade einmal elf Zähler trennen die beiden – Marc Marquez und Andrea Dovizioso kämpfen in der MotoGP um die WM-Krone. Mit 41 Punkten Rückstand hat der Drittplatzierte Maverick Viñales nur noch theoretische Chancen auf den Titel. Marquez und Dovizioso machen es unter sich aus! Derzeit sehen unsere Buchmacher den Spanier als klaren Favoriten. Für den vierten WM-Titel vom Marquez gibt es derzeit Quote 1,16, während die erste Weltmeisterschaft von Dovizioso Quote 4,50 bringt.

Vier verschiedene Sieger in den letzten vier Jahren

Der Grand Prix von Australien gehört zu den Traditionsstrecken der MotoGP. Seit 1997 wird das Rennen jährlich auf dem Philipp Island Circuit ausgetragen. Die Dominanz eines Fahrers gab es auf dieser Strecke in den letzten Jahren nicht mehr. Mit Cal Crutchlow, Marc Marquez, Valentino Rossi und Jorge Lorenzo siegten in den letzten vier Jahren vier verschiedene Fahrer. Dovizioso landete dort noch nicht einmal auf dem Treppchen.

Folger frühestens in Valencia wieder auf dem Bike

Ganz bitter hat es Jonas Folger erwischt. Der einzige Deutsche im Feld der MotoGP wird in Australien und auch beim übernächsten Rennen in Malaysia definitiv nicht an den Start gehen. In Japan fühlte sich der 24-Jährige über mehrere Tage unwohl, sodass er nach Deutschland zurückkehrte und umgehend untersucht wurde. Dort fanden die Ärzte das Epstein-Barr-Virus, das das Pfeiffersche Drüsenfieber auslöst. „Die Fernost-Rennen sind kein Thema für ihn. Valencia wäre ein Traum für ihn. Im Moment würde ich aber sagen, dass dieses Szenario sehr unwahrscheinlich ist“, hält Folgers Teamchef Herve Poncharal ein Saison-Aus für sehr wahrscheinlich. Das Saison-Finale in Valencia findet am 12. November statt.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen