GP von Spanien: Beginn einer Marquez-Serie oder erneut neuer Sieger?

Mit etwas über 200.000 Einwohnern ist Jerez de la Frontera einer eher beschauliche Großstadt im äußersten Süden Spaniens. Doch einmal im Jahr geht hier richtig die Post ab. Dann nämlich ist der MotoGP-Zirkus in der Stadt zu Gast und mischt das sonst eher gemütliche Volk auf. In den vergangenen Jahren hatten die spanischen Motorrad-Fans viel zu jubeln. Fast immer kam der Sieger aus ihren Reihen.

Nach drei Rennen in Katar, Argentinien und den USA ist die MotoGP wieder zu Hause angekommen. Grand Prix Nummer vier findet in dieser Saison in Spanien, genauer gesagt in Jerez, statt. Wirft man einen Blick auf die Historie der Strecke wird schnell deutlich, dass für andere Nationen als Spanien und Italien wenig bis gar nichts zu holen ist. In diesem Jahrtausend gab es bisher nur zwei Sieger, die nicht aus diesen beiden Ländern stammen.

Zuletzt war Jerez vor allem in der Hand der Gastgeber. Vier der jüngsten fünf Rennen gingen an Spanier. Zweimal Dani Pedrosa und je einmal Marc Marquez sowie Jorge Lorenzo hielten die Flagge der Iberer hoch. Nur Valentino Rossi störte 2016 die spanischen Festspiele in Jerez.

Marquez zum Heimspiel in Form

Pünktlich zum Großen Preis von Spanien ist Weltmeister Marc Marquez in Form gekommen. In den USA konnte er im dritten Anlauf seinen ersten Saisonsieg feiern und geht somit auch als großer Favorit in Jerez auf die Strecke. Mit Quote 1,85 hat er die geringste Quote aller Fahrer. Dank des Sieges in Austin hat sich der 25-Jährige auf Platz zwei der Gesamtwertung geschoben. Aktuell liegt er einen Punkt hinter Andrea Dovizioso.

Allerdings spricht die Saisonstatistik für einen anderen Sieger als Marquez. Im Jahr 2018 konnte noch kein Fahrer zwei Rennen gewinnen. Dovizioso, Marquez und Cal Crutchlow standen bislang ganz oben auf dem Treppchen. Geht es danach, ist Maverick Vinales ein heißer Anwärter auf den Sieg. Der Spanier kennt die Strecke nur allzu gut und raste vor zwei Wochen in den USA auf Rang zwei, was gleichzeitig für ihn in dieser Saison die beste Platzierung war. Für einen Sieg des 23-Jährigen vergeben die Buchmacher Quote 6,50.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen