MotoGP-Startschuss in Katar: Vorschau auf das erste Rennwochenende

Das Warten hat ein Ende. Die Motorrad-Szene blickt am kommenden Wochenende gespannt nach Katar, wo das erste Rennen der MotoGP-Saison stattfindet. Wir geben einen Überblick über die Geschehnisse auf dem Losail International Circuit.

Vor Kurzem musste der Rennzirkus einen schweren Verlust hinnehmen. Publikumsliebling Ralf Waldmann ist mit nur 51 Jahren gestorben. Der ehemalige Profipilot, der insgesamt auf 169 Starts mit 20 Siegen bei Motorrad-Weltmeisterschaften kam, war seit zwei Jahren als Experte bei dem TV-Sender Eurosport aktiv, der das erste Rennwochenende live ausstrahlen wird.

Keine Reisestrapazen für die Piloten

Große Reisestrapazen muss das Fahrerlager für das erste Saisonrennen keineswegs auf sich nehmen. Schließlich fanden die letzten Testeinheiten vor dem offiziellen Start in die Rennserie 2018/19 bereit auf dem Losail International Circuit statt. Mit 24 Profi-Lenkern ist das Feld auch in diesem Jahr qualitativ hochwertig besiedelt.

Rennstart der MotoGP ist am Sonntag um 17 Uhr. Zuvor heulen am Freitag bei den freien Trainings sowie den beiden Qualifying-Sessions am Samstag die Motoren auf. In den letzten Testeinheiten vor dem Saisonstart gab vor allen Dingen Johann Zarco eine gute Figur ab. Der Yamaha-Pilot positionierte sich mit der schnellsten Rundenzeit aller drei Testtage (1:54,029) im Endklassement vor Valentino Rossi (1:54,276) und Andrea Dovizioso (1:54,331). Für den ersten Rennsieg nach den Wintertests in Malaysia, Thailand und Katar gibt es eine Vielzahl an Favoriten.

Wer gewinnt in Katar? Die Favoriten

Marc Márquez, der in der vergangenen Saison seinen vierten MotoGP-Titel holte, geht laut den Buchmachern aber mitnichten als Favorit in das bevorstehende Katar-Wochenende. Die Quote auf einen Rennsieg des Spaniers liegt bei 3,85. Top-Favorit auf den ersten Coup des Jahres ist Dovizioso (Quote 2,60). Der Ducati-Pilot fuhr mit 261 Punkten bei sechs Siegen seine beste MotoGP-Saison überhaupt. Letztlich reichte es aber nur zur Vizemeisterschaft.

Mit einer Quote von 5,75 auf den Sieg in Katar gehört auch der Vorjahresdritte der Gesamtwertung, Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP), zum Kreis der Favoriten. Überdies reiht sich Dauerbrenner und Sympathieträger Rossi ein, der in seine bereits 23. WM-Saison geht. Die Quote auf einen Sieg von „The Doctor“ liegt bei 7,75. Ein Sieg des Test-Königs Zarco liegt bei einer 8,75-Quote.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen