MotoGP: Brünn ist spanisches Hoheitsgebiet

Nach vierwöchiger Pause kehren die Fahrer der MotoGP auf die Rennstrecke zurück. Der erste Grand Prix der zweiten Saisonhälfte findet in Tschechien, genauer gesagt in Brünn statt. Auf dem Masaryk-Ring dominierten in diesem Jahrzehnt vor allem die Spanier. Nach fünf der bisherigen sieben Rennen hing die spanische Flagge ganz oben. Und auch in diesem Jahr ist die Chance groß, dass es einen iberischen Sieger gibt.

Neun Rennen sind gefahren, weitere neun folgen – die Sommerpause in der MotoGP ist vorbei. Am Wochenende heulen die Motoren wieder im tschechischen Brünn auf. Und die Vorzeichen vor der zweiten Saisonhälfte stehen voll auf Spannung. Mit Dani Pedrosa (103 Punkte), Valentino Rossi (119), Andrea Dovizioso (123), Maverick Vinales (124) und Marc Marquez (129) haben gleich fünf Piloten realistische Chancen auf dem WM-Titel. Geht es nach unseren Buchmachern hat Marquez auch am Ende der Saison die Nase vorn. Mit Quote 1,80 ist er der Top-Favorit, noch vor Youngster Vinales (3,20).

Rossi Rekordsieger, seit acht Jahren jedoch ohne Sieg

Seit 1993 gehört der Grand Prix in Tschechien ununterbrochen zum Rennkalender der MotoGP. Valentino scheint sich generell in Brünn sehr wohl zu fühlen. Mit fünf Siegen ist er der Rekordsieger auf dem Masaryk-Ring. Allerdings ist sein letzter Erfolg in Tschechien schon acht Jahre her, denn zuletzt dominierten die Spanier auf diesem Kurs. Zweimal Jorge Lorenzo, zweimal Dani Pedrosa und einmal Marc Marquez fuhren seit 2010 fünf Siege für die spanischen Farben ein. Auch in diesem Jahr stellt das Land von der iberischen Halbinsel die großen Favoriten für einen Erfolg in Tschechien: Marquez hat Quote 2,45, Maverick Vinales Quote 3,05.

Kann Folger an Sachsenring-Erfolg anknüpfen?

Zwar noch weit von der Spitze entfernt, aber dennoch im Rampenlicht, steht Jonas Folger. Der MotoGP-Neuling beeindruckte in seinen ersten neun MotoGP-Rennen die gesamte Motorsportwelt. Er sammelte 71 Punkte und ging als Siebter der Gesamtwertung in die Sommerpause. Sein Saison-Highlight bisher: Beim Heimrennen auf dem Sachsenring im Juli sicherte er sich hinter Marc Marquez den zweiten Platz und fuhr die schnellste Runde.

„Nun ist es mein Ziel, dieses positive Gefühl auch in Brünn aufrechtzuerhalten. Ich bin zuversichtlich und denke, dass unser Bike in Brünn sehr gut funktionieren wird. Zusammen mit den erreichten Verbesserungen bin ich mir sicher, dass wir ein weiteres großartiges Wochenende zeigen können. Wir wollen erneut beweisen, dass wir sehr konkurrenzfähig sind und mit einer starken Pace an der Spitze mithalten können“, wird Folger auf speedweek.com zitiert. Von unseren Buchmachern wird der einzige Deutsche im diesjährigen MotoGP-Feld für einen Sieg in Tschechien nur auf Platz 10 geführt. Gewinnt Folger den Brünn-Grand-Prix wartet Quote 27,00.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen